• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo 3DS: Firmwareupdate bringt Stereoskopie-Videokamera

Eine ganze Reihe von Änderungen und Neuerungen soll im Dezember 2011 ein Update für das 3DS bieten. Neben der Möglichkeit, stereoskopische Videos aufzunehmen, bekommen Besitzer des Handhelds ein Nachrichtensystem, das auch handschriftliche Notizen verschicken kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo 3DS
Nintendo 3DS (Bild: Nintendo)

Der 3DS ist bei Nintendo offenbar immer noch Chefsache. Jedenfalls hat Satoru Iwata, oberster Herr über Mario und Co., auf einer Pressekonferenz höchstpersönlich die für Dezember 2011 angekündigte neue Firmware für das Handheld vorgestellt. Das Update soll eine Funktion bieten, mit der das Gerät mit seinen internen Kameras bis zu zehn Minuten räumliche 3D-Videos aufnehmen kann; bislang ist es nur möglich, stereoskopische Fotos zu erstellen. Dazu kommen ein paar einfache Möglichkeiten, das Material zu bearbeiten, etwa eine Funktion für Stop-Motion-Animationen.

Das Update soll außerdem eine Applikation namens Nintendo Letterbox bringen, mit der sich Besitzer eines 3DS Fotos oder Nachrichten - auch handschriftlich auf dem Touchpad verfasste - schicken können. Dazu kommt eine Reihe von kleineren Verbesserungen. Beispielsweise bekommt die Mii-Lobby eine Karte, auf der zu sehen ist, aus welchem Ort ein Mii stammt. In den USA kommt außerdem der Video-on-Demand-Service Hulu Plus, bislang auf Xbox 360 und Playstation 3 verfügbar, auf Wii und 3DS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. (-43%) 22,99€
  3. 4,99€
  4. 3,74€

Loolig 25. Okt 2011

etwas verspätet aber DANKE! ;)

Replay 25. Okt 2011

Nun, so sicher ist das nicht. Es kommt darauf an, ob der 3DS Videos, die nicht mit dem...

Keridalspidialose 24. Okt 2011

Wie hoch ist die Warscheinlichkeit dass du den 3DS häufiger benutzt als deinen DS, nur...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

    •  /