• IT-Karriere:
  • Services:

Outsourcing: Panasonic fährt Chipproduktion in Japan zurück

Weil das Unternehmen weniger Plasma-Displays produzieren will, plant Panasonic auch Einschnitte in die eigene Chipproduktion. Rund 1.000 Arbeitsplätze sollen verloren gehen und die Fertigung nach Taiwan verlagert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
14-Megapixel-Sensor von Panasonic
14-Megapixel-Sensor von Panasonic (Bild: Pansonic)

Einem Bericht von Nikkei zufolge wirken sich Panasonics Umstrukturierungen der Panelproduktion auch auf die Chipsparte des Unternehmens aus. Panasonic hatte vor kurzem angekündigt, die Herstellung von Plasma-Displays stark zurückzufahren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Daher will das Unternehmen laut Nikkei nun auch die eigene Chipproduktion einschränken. Statt in den fünf japanischen Werken von Panasonic sollen die noch benötigten Bausteine bei TSMC und UMC in Taiwan hergestellt werden. Insgesamt soll der Strategiewechsel bei Panasonic rund 1.000 Arbeitsplätze kosten.

Noch ist nicht bekannt, ob die Einschnitte nur die in Plasma-Fernsehern verbauten Chips betreffen, oder ob Panasonic auch Kürzungen bei Bausteinen plant, die in anderen Geräten wie Blu-ray-Playern, digitalen Videorekordern und Kameras zum Einsatz kommen. Als ein Mitentwickler verschiedener MPEG-Standards war Panasonic hier eigentlich konkurrenzfähig, weil sich das Unternehmen einen Teil der Lizenzkosten sparen konnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  2. ab 30,00€
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  4. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)

Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /