Abo
  • Services:
Anzeige
RFID-Bügel informieren über Kleidungsstücke.
RFID-Bügel informieren über Kleidungsstücke. (Bild: Teamlab)

RFID: Kleiderbügel beraten Kunden

RFID-Bügel informieren über Kleidungsstücke.
RFID-Bügel informieren über Kleidungsstücke. (Bild: Teamlab)

Mit einem System aus RFID-Tag, Kleiderbügel und einigen Displays ist in Japan ein elektronischer Bekleidungsverkäufer entwickelt worden. Sobald der Kunde ein Kleidungsstück vom Bügel nimmt, springen Verkaufsbildschirme an und geben Zusatzinformationen.

Vanquish hat zusammen mit Teamlab einen Herrenbekleidungsladen in Tokio mit Kleiderbügeln ausgestattet, die mit RFID-Empfängern (Radio Frequency Identification) ausgestattet sind. Welches Kleidungsstück auf dem Bügel hängt, wird durch ein eingenähtes oder aufgeklebtes Etikett erkannt.

Anzeige
 
Video: RFID-Kleiderbügel informieren über Bekleidung (Quelle: CScout Japan)

Das System erkennt, wenn das Kleidungsstück vom Bügel getrennt wird, weil es der Kunde anprobiert. Daraufhin werden Zusatzinformationen zum gewählten Kleidungsstück sowie Alternativen oder passende Accessoires auf Fernsehern in der Nähe des Kunden angezeigt.

Sogar die Licht- und Tonuntermalung passt der Vanquish-Laden passend zum gewählten Bekleidungsstück in unmittelbarer Umgebung des Kunden an. Das soll weitere Kaufanreize wecken. Die Aktivitäten der Kunden kann das Bekleidungsgeschäft auch statistisch auswerten, um zum Beispiel die Platzierung der Ware zielgerichtet zu verändern.

RFID-Etiketten selbst erstellen mit dem Laserdrucker

RFID-Tags können Unternehmen selbst erstellen. Dazu werden mit herkömmlichen Druckern RFID-Aufkleber bedruckt. Im Papier befindet sich ein RFID-Chip samt Antenne. Die "Tags" im Papier sind aber noch unbeschrieben. Diesen Part übernimmt ein RFID-Modul im Drucker. Im Vorbeiziehen wird das RFID-Tag programmiert und anschließend getestet. Danach wird das Papier im Druckschacht weiter bis zum Laserdrucker transportiert, mit dem es zudem noch bedruckt werden kann. So können unter anderem Bekleidungsaufkleber erstellt werden. Lexmark bietet zum Beispiel einen RFID-Drucker an, der auf diese Weise bis zu 20 Seiten pro Minute im RFID-Modus ausgeben kann.


eye home zur Startseite
benji83 24. Okt 2011

Aber ein Computer ist auf Dauer billiger/zuverlässiger als ein Verkäufer. Ausserdem gibt...

Anonymer Nutzer 24. Okt 2011

Wer hätte gedacht dass es einmal soweit kommen würde... Viele können nicht mal mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  2. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  3. Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Max Weishaupt GmbH, Schwendi


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-80%) 3,99€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  2. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  3. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  4. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  5. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  6. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  7. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  8. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  9. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  10. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Kein brauchbares Elektrofahrzeug am Start...

    xmaniac | 06:37

  2. Anonymous, bitte helft mir

    Torf | 06:36

  3. Re: Finde ich gut

    M.P. | 06:27

  4. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    NaruHina | 06:22

  5. Re: Vodafone und FTTB/H?

    moppi | 05:49


  1. 06:37

  2. 06:27

  3. 00:27

  4. 18:27

  5. 18:09

  6. 18:04

  7. 16:27

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel