Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia Karten im iOS-Browser
Nokia Karten im iOS-Browser (Bild: Nokia)

Navigationsdienst fürs Handy

Nokia attackiert Google Maps

Nokia will den eigenen Navigationsdienst namens Karten respektive Maps künftig auch für andere Mobiltelefonplattformen anbieten. Damit geht es vor allem in direkte Konkurrenz zu Google Maps, legt sich aber auch mit Microsofts Bing Maps an.

Nokia Karten alias Maps wird es künftig auch für andere Mobiltelefonplattformen geben, verkündet der Nokia-Vorstand Michael Halbherr gegenüber der Wirtschaftswoche. Mit diesem Schritt will sich Nokia stärker im Navigationsmarkt engagieren. "Nur dann können wir zum Beispiel Google Maps angreifen", sagt Halbherr.

Anzeige

Bisher gibt es Nokias Navigationsdienst nur für die hauseigenen Mobiltelefone, nicht aber für andere Plattformen. Mitte Juli 2011 ging eine Betaversion von Nokias Karten für mobile Browser an den Start, so dass sich der Webdienst etwa auf Android-Geräten oder auf Apples iPhone nutzen lässt. Neben der Kartendarstellung lassen sich auch Satellitenbilder anzeigen und die Linien und Stationen von U- und S-Bahnen erscheinen im Kartenmaterial.

Die Ergebnisse der Suchfunktion erscheinen direkt in den Karten, können aber auch in einer Listenansicht durchgesehen werden. Routen lassen sich von einem Ort zu einem anderen berechnen. Das Kartenmaterial von Nokia Karten stammt von Navteq, einer Tochterfirma des finnischen Handyherstellers.

Im Unterschied zur Nokia-Karten-Anwendung fehlen dem Webdienst vor allem viele Komfortfunktionen. Die Karten- und Navigationssoftware Nokia Karten erhalten Käufer eines Nokia-Mobiltelefons schon lange kostenlos, die Software lässt sich auch offline nutzen. Das Kartenmaterial lässt sich länderweise im Speicher des Mobiltelefons ablegen, damit auch ohne mobile Internetverbindung mit dem Mobiltelefon navigiert werden kann.

Halbherr gibt sich zuversichtlich, dass Nokia den Tiefpunkt der Unternehmenskrise erreicht hat. "In den kommenden Wochen und Monaten wird es vor allem positive Nachrichten von Nokia geben", sagt Halbherr. Damit spielt er auch auf die für den 26. Oktober 2011 geplante Vorstellung des ersten Smartphones auf Basis von Windows Phone 7 von Nokia an.


eye home zur Startseite
iu3h45iuh456 24. Okt 2011

Da ist was dran. Hier gibt es seit 3 Jahren einen neuen Kreisverkehr mit neuer Straße...

Dicker Bub 24. Okt 2011

Ohne die tolle weltweite Offline-Navigation wäre ich längst schon weg von Nokia...

teleborian 24. Okt 2011

Hallo zusammen Kann mir jemand erklären wie das mit den OSM Renderer funktioniert und...

tomek 23. Okt 2011

Microsoft bezieht ihr Kartenmaterial von Navteq, welche ja dem finnischen Konzern Nokia...

Stebs 23. Okt 2011

Der IE unterstützt als einziger ja eh kein WebGL, das Plugin ist da wohl Google Chrome...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. SKF GmbH, Schweinfurt
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Ladezeiten/Traffic golem.de mit/ohne AdBlocker...

    lejared | 21:18

  2. Re: Danke!

    Johnny Cache | 21:06

  3. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Magdalis | 21:04

  4. Re: Kurzgesagt

    CSCmdr | 20:55

  5. Re: sieht trotzdem ...

    CSCmdr | 20:52


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel