Abo
  • Services:

Android-Update

Motorolas Razr erhält Android 4.0 Anfang 2012

Für das Razr alias Droid Razr will Motorola Anfang 2012 ein Update auf Android 4.0 verteilen. Damit hat Motorola als erster Hersteller von Android-Geräten einen halbwegs genauen Termin für ein Update auf Ice Cream Sandwich genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.0 für Motorolas Razr angekündigt
Android 4.0 für Motorolas Razr angekündigt (Bild: Motorola)

Das in dieser Woche vorgestellte Razr alias Droid Razr von Motorola wird Anfang 2012 ein Update auf Android 4.0 erhalten, erklärte Motorola Pocketlint. Damit hat Motorola als erster Gerätehersteller zumindest für ein Modell ein Ice-Cream-Sandwich-Update mit grobem Zeitplan angekündigt. Welche weiteren Smartphones und Tablets von Motorola ein Update auf Android 4.0 erhalten, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft A/S & Co KG, Hamburg
  2. 1WorldSync GmbH, Köln

Mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich werden die beiden Android-Varianten 2.x und 3.x verschmolzen. Während Android 2.x vor allem für den Einsatz auf Smartphones gedacht ist, gibt es Android 3.x nur auf Tablets. Mit Android 4.0 wird diese Unterscheidung aufgehoben und die neue Version ist sowohl auf Tablets als auch auf Smartphones hin optimiert.

  • Programmstarter von Android 4.0
  • Android Beam - Webseite per NFC auf ein anderes Gerät übertragen
  • Kontextmenü des Android-Browsers - Option, eine Webseite für die Offlinenutzung zu laden
  • Übersicht der offenen Browsertabs
  • Kalender-Widget von Android 4.0
  • Eingehender Anruf bei gesperrtem Bildschirm
  • Details eines Adressbucheintrags in Android 4.0
  • Neuer Google-Mail-Client mit verbesserter Bildschirmtastatur
  • Neues Adressbuch
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Bearbeitungsfunktionen der neuen Kameraanwendung
  • Bilder bequem aus der Fotoanwendung weiterleiten
  • Startbildschirm von Android 4.0
  • Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Screenshotfunktion in Android 4.0
  • Task-Manager in Android 4.0
  • Google-Mail-Client mit überarbeiteter Rechtschreibkorrektur
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
Startbildschirm von Android 4.0

Im Zuge der Verschmelzung der Smartphone- und Tabletversion verschwinden mit Android 4.0 die bisher für Android 2.x erforderlichen Hardwareknöpfe. Stattdessen gibt es wie schon bei Android 3.x die Bedienelemente nur noch auf dem Touchscreen. Das hat den Vorteil, dass die Bedienknöpfe sich mitdrehen, wenn das Gerät etwa im Querformat gehalten wird.

Motorola hatte das Droid Razr wenige Stunden vor der Vorstellung von Android 4.0 angekündigt und mittlerweile verraten, dass das Android-Smartphone in Deutschland nur die Bezeichnung Razr tragen wird. Damit dürfte zumindest unter Experten für genug Verwirrung gesorgt sein, denn Razr hießen bei Motorola vor einigen Jahren einfache Handys ohne Smartphonefunktionen, die zum Teil noch immer im Einsatz sind und sich vor allem durch ein dünnes Gehäuse auszeichneten.

Mit dem neuen Razr will Motorola wohl an die Erfolge der alten Razr-Modelle anknüpfen. Das neue Modell steckt in einem Gehäuse, das nur 7,1 mm dick ist. Zudem ist das Gehäuse Kevlar-verstärkt und soll dadurch besonders verwindungssteif sein. Die Elektronik im Innern ist spritzwassergeschützt. Das Razr soll mit Android 2.3.5 im November 2011 auf den Markt kommen. Bislang weigerte sich Motorola, einen Preis für das Smartphone zu nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  2. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  3. 219,00€
  4. 19,99€

S-Talker 24. Okt 2011

Das sehe ich nicht einmal als Hauptproblem. Viel wichtiger wäre es, wenn Google den...

S-Talker 24. Okt 2011

Stimmt, an den bisherigen Update-Ankündigungen von Motorola gemessen wäre das dann etwa...

AndyMt 21. Okt 2011

Richtig - im aktuellen Android SDK für 4.0 kann man im Emulator konfigurieren, ob es...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /