Abo
  • Services:

Prozessorgerüchte

Ivy Bridge für Desktops erst im März 2012

Berichten aus Taiwan zufolge will Intel seine ersten Prozessoren mit Ivy-Bridge-Architektur erst im März 2012 vorstellen. Das heißt aber nicht, dass Notebooks mit den neuen CPUs nicht schon vorher verfügbar sein könnten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ivy Bridge im Blockdiagramm
Ivy Bridge im Blockdiagramm (Bild: Intel)

Digitimes beruft sich mit seinem Bericht zum Marktstart von Ivy Bridge für Desktops auf namentlich nicht genannte Mainboardhersteller. Demnach sollen die Prozessoren, die wohl als Serie Core-i-3000 erscheinen werden, nicht vor März 2012 offiziell angekündigt werden.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Ludwig Beck AG, München

Das widerspricht auf den ersten Blick einer Aussage von Intel-Chef Paul Otellini, der in einer Telefonkonferenz zu den jüngsten Quartalszahlen des Unternehmens sagte, die CPUs würden noch im vierten Quartal 2011 ausgeliefert. Die Serienfertigung von Intels ersten Prozessoren mit einer Strukturbreite von 22 Nanometern hat Otellini zufolge bereits begonnen.

Eine Auslieferung aus Intels Sicht bedeutet aber, dass die Chips an PC-Hersteller verschickt werden - nicht, dass die CPUs schon in den Handel kommen. Vor allem bei Notebooks macht das einen großen Unterschied, weil die Geräte erst gebaut werden müssen. Da Intel noch keinen Termin für den Marktstart von Ivy-Bridge-Notebooks bestätigt hat, könnten entsprechende Mobilrechner also noch vor dem März 2012 erscheinen.

Ein geeigneter Termin dafür ist die CES, wo Intel auch schon seine letzte Architektur Sandy Bridge vorstellte. Auch damals kamen einige der CPUs erst später. Die Ivy Bridges für Desktop-PCs könnten dann auf der Cebit folgen. Intel hat die deutsche Messe bereits öfter für Produktvorstellungen genutzt, beispielsweise auch beim Start von Centrino im Jahr 2003.

Einige technische Daten zu den Desktop-CPUs mit Ivy-Bridge-Architektur hat Digitimes auch noch. So sollen die Dual-Cores mit Leistungsaufnahmen von 35 und 55 Watt TDP spezifiziert sein, die Quad-Cores kommen auf 45, 65 und 77 Watt TDP. Der letzte Wert als neue Höchstgrenze statt der bisherigen 95 Watt war bereits vorher aus einer Intel-Präsentation bekannt geworden. Die anderen Leistungsstufen entsprechen Intels bisherigem Schema.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /