• IT-Karriere:
  • Services:

OCZ Octane

2,5-Zoll-SSDs mit 1 TByte Speicherkapazität

OCZ bringt mit der Octane-Serie seine ersten SSDs mit 1 TByte Speicherkapazität und SATA 3.0 beziehungsweise 2.0 auf den Markt, die im 2,5-Zoll-Formfaktor gehalten ist. Die Laufwerke erreichen Lesegeschwindigkeiten von 560 und Schreibgeschwindigkeiten von 400 MByte pro Sekunde.

Artikel veröffentlicht am ,
OCZ Octane
OCZ Octane (Bild: OCZ)

Die 2,5-Zoll-SSDs der Octane-Serie von OCZ sind mit dem neuen Indilinx-Everest-Controller ausgestattet, der über zwei ARM-Kerne verfügt. OCZ übernahm Indilinx im März 2011 für 32 Millionen US-Dollar.

  • OCZ Octane S2 mit SATA 2.0 (Bild: OCZ)
  • OCZ Octane mit SATA 3.0 (Bild: OCZ)
OCZ Octane S2 mit SATA 2.0 (Bild: OCZ)
Stellenmarkt
  1. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Die SATA-3.0-Modelle erreichen Lesegeschwindigkeiten von 560 und Schreibgeschwindigkeiten von 400 MByte pro Sekunde und 45.000 I/O-Operationen pro Sekunde (IOPS). Zur Vorstellung des Indilinx-Controllers wurden für SATA 3.0 noch deutlich geringere Lesegeschwindigkeiten von 500 MByte/s angegeben. Die SATA-2.0-Modelle (Octane-S2) erzielen Lesegeschwindigkeiten von 275 und Schreibgeschwindigkeiten von 265 MByte pro Sekunde sowie 30.000 IOPS.

Mit einem speziellen Algorithmus soll zudem die Bootzeit um bis zu 50 Prozent reduziert werden können. Die Zugriffszeiten beim Lesen sollen 0,06 Millisekunden beziehungsweise 0,09 Millisekunden beim Schreiben betragen. Eine Ndurance genannte Technik soll laut OCZ dafür sorgen, dass sich die Lebensdauer der SSDs verdoppelt. OCZ-Chef Ryan Petersen betonte, dass die neuen SSDs eine hohe Dauerleistung bei den verschiedensten Anwendungen und Belastungen liefern sollen und nicht nur auf spezifische Anwendungsszenarien getrimmt wurden.

Die neuen OCZ-Festplatten sind mit jeweils 128, 256 und 512 GByte sowie beim Spitzenmodell mit 1 TByte Speicherplatz ausgestattet. Die SSD-Serie OCZ Octane soll in den USA ab 1. November 2011 in den Handel kommen.

Preise wurden offiziell noch nicht genannt. Nach US-Medienberichten soll das GByte zwischen 1,10 und 1,30 US-Dollar kosten. Das würde für die 128-GByte-SSD einen Preis von maximal 166 US-Dollar bedeuten und für das Spitzenmodell einen Preis von rund 1.300 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  2. 47€
  3. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  4. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)

CruZer 22. Okt 2011

Das stimmt wohl. Aber er wollte wohl nur trollen und angeben.

KnutRider 22. Okt 2011

Dann kauf sie halt nicht *rolleyes* Hier braucht vermutlich niemand für den privaten...

hubie 21. Okt 2011

... perfekt, ich schlag dann in 10 Jahren zu wenn sie erschwinglich sind :-)

Charles Marlow 21. Okt 2011

Dem stimme ich zu! Ich habe hier noch eine Micropolis (520 MB) von 1994 und eine HP...

elitezocker 21. Okt 2011

Ihgitt. Nur 500 mal lesen und 500 mal schreiben? ;-)


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /