Abo
  • Services:
Anzeige
Softwareentwickler: 10.000 offene IT-Stellen mehr in Deutschland
(Bild: Bitkom)

Softwareentwickler

10.000 offene IT-Stellen mehr in Deutschland

Softwareentwickler: 10.000 offene IT-Stellen mehr in Deutschland
(Bild: Bitkom)

Laut einer Umfrage suchen Firmen in Deutschland 38.000 IT-Experten, besonders Entwickler von Software sind gefragt. Auch die Bundesanstalt für Arbeit hält diese Angaben für realistisch.

In der deutschen Wirtschaft werden derzeit 38.000 IT-Experten gesucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der freien IT-Arbeitsplätze um 10.000 angestiegen, ein Zuwachs um 36 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die das Meinungsforschungsinstitut Aris 1.500 Geschäftsführer und Personalleiter von Unternehmen unterschiedlicher Branchen befragt hat. Die Studie wurde vom IT-Branchenverband Bitkom in Auftrag gegeben.

Anzeige

58 Prozent sagten danach, dass ein Mangel an IT-Spezialisten herrscht. Das ist ein höherer Wert als in den Boomjahren 2007 und 2008.

Laut der Umfrage entfallen rund 16.000 der offenen Stellen für IT-Experten auf die ITK-Branche selbst, der Großteil davon auf Anbieter von Software und IT-Dienstleistungen. Entsprechend hoch sei der Bedarf an Softwareentwicklern. 84 Prozent der ITK-Unternehmen mit freien Arbeitsplätzen suchten Softwarespezialisten für die Entwicklung neuer Anwendungen. 40 Prozent benötigen Marketing- und Vertriebsexperten und 36 Prozent IT-Berater. Bei den Anwendern von ITK-Produkten in anderen Wirtschaftszweigen gibt es demnach rund 22.000 freie Jobs. Hier suchen 59 Prozent der befragten Unternehmen IT-Administratoren. Gesucht werden meist gut ausgebildete Experten mit Hochschulabschluss.

Eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit hat die Richtung der Angaben gegenüber Golem.de bestätigt. "Bei uns werden nur etwa 50 Prozent der offenen Stellen gemeldet. Daher können unsere Angaben nicht das gesamte Branchenbild wiedergeben. Ich halte die Zahl nicht für unrealistisch. Das hört sich für mich nicht nach einer Fantasiezahl an." In der IT-Branche bestehe zurzeit ein hoher Fachkräftebedarf und der Bundesagentur würden sehr viele offene Stellen gemeldet. In einer Erklärung der Behörde vom 29. September 2011 heißt es. "Bei den IT-Berufen waren weiterhin besonders Programmierer und Fachkräfte gefragt, die Oberflächen gestalten und Datenbankanbindungen realisieren können."


eye home zur Startseite
MaxiSaaS 02. Mai 2017

https://plus.google.com/+MichaelFerch/posts/4keWPt8LdEm

ralf.wenzel 30. Apr 2017

Wenn wir dich nicht hätten..... Leider hat dein Beitrag mit dem Zitat genau nichts zu tun.

MaxiSaaS 30. Apr 2017

Ihr müsst die Entwicklung von vornherein anders aufbauen, dann seid ihr sofort das...

nicoledos 22. Okt 2011

vieles ist nur Marketing um für Praktikanten im Gespräch zu bleiben. Wenn gerade wirklich...

Freitagsschreib... 21. Okt 2011

Hey - das Ding ist doch gefaked, oder? Ich meine: das kann doch nicht sein!?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Frankfurt
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Müssen elektrische Autos immer hässlich sein?

    MAGA | 18:54

  2. Re: Ich habe dutzende solcher gefälschten Konten...

    violator | 18:54

  3. Re: PUBG für Playstation 4 - ja/nein?

    StefanGrossmann | 18:53

  4. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    violator | 18:53

  5. Re: CoC Unsinn

    mnementh | 18:52


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel