Playstation 3D Display

Ein TV, zwei Bilder und drei Dimensionen

Auf Messen hat Sony das Playstation 3D Display vereinzelt schon vorgestellt, jetzt kommt das Gerät zum Endkunden: In den USA soll es ab Mitte November 2011 erhältlich sein. Neben räumlichem 3D bietet es eine spannende Alternative zum Splitscreenmodus.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 3D Display
Playstation 3D Display (Bild: Sony)

Das Playstation 3D Display bietet auf einem 24 Zoll großen Bildschirm bei 240 Hz eine Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixeln). Das Gerät kann räumliches 3D darstellen - sofern der Spieler bereit ist, sich die beiliegende Shutter-Brille auf die Nase zu klemmen. Besonderer Clou: Wer sich noch eine zweite Brille kauft, kann etwa mit einem Freund gleichzeitig an dem Fernseher spielen und statt des Splitscreenmodus die von Sony sogenannte Simulview-Technik nutzen.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  2. Head of Master Data Management (Produktdaten) (m/w/d)
    Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld
Detailsuche

Falls das jeweilige Spiel den neuen Standard nutzt, bekommt jeder der beiden Gamer durch die Brille ein anderes Bild zu sehen. Stereoskopie ist dann aber nicht mehr möglich, weil Simulview die dafür notwendigen beiden Bildinformationen nutzt. Das Playstation 3D Display ist in den USA ab dem 13. November 2011 verfügbar. Informationen über die Markteinführung in Europa liegen noch nicht vor.

  • Anschlussleiste des Playstation 3D Display
  • Shutterbrille
  • Playstation 3D Display
Anschlussleiste des Playstation 3D Display

Wie das nordamerikanische Playstation-Blog meldet, sind in dem Display zwei Lautsprecher und ein besonders kräftiger Subwoofer eingebaut. Es bietet zwei HDMI-1.4-Anschlüsse, einen Component-Video-Eingang und eine Buchse für Kopfhörer. Außerdem liegen das an Simulview angepasste Rennspiel Motorstorm: Apocalypse und ein HDMI-Kabel bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Artikel
  1. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office  
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.

Vollstrecker 21. Okt 2011

Interessant wäre auch die Trennung des Sounds. Bei Splitscreen kann man in etwa...

HierIch 20. Okt 2011

Wenigstens sind das nicht so Lachgasjunkies wie in den Kinect-Videos. "Hey man muss...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /