Abo
  • Services:

Staatstrojaner

Anonymous hackt Webseite von Abgeordnetem Hans-Peter Uhl

Die offizielle Webseite des CSU-Abgeordneten Hans-Peter Uhl ist von Anonymous gehackt worden. Das Kollektiv störte sich offenbar an Uhls gestriger Rede im Bundestag, bei der er den Einsatz von Staatstrojanern verteidigte.

Artikel veröffentlicht am ,
Gehackte Homepage von Hans-Peter Uhl
Gehackte Homepage von Hans-Peter Uhl (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

"Die Computer der Kriminellen werden immer ausgetüftelter!" sagte Hans-Peter Uhl in einer Fragestunde des Bundestages zum vom CCC entdeckten Staatstrojaner. Dieses Zitat verbreitete sich rasant durchs Netz, unter anderem per Twitter - und seit kurzem steht es auch auf Uhls Homepage.

  • ... und so sah die Seite vor dem Hack aus.
  • So sah Uhls gehackte Homepage aus, ...
  • ... die Reperaturarbeiten haben begonnen...
So sah Uhls gehackte Homepage aus, ...
Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. Concentrix Wuppertal GmbH, Wuppertal

Daneben finden sich dort zurzeit nur noch der bekannte Bekennertext von Anonymous, die Konfigurationsdaten des Webservers und ein eingebettetes Youtube-Video mit dem Zitat. Es wurde aus dem Parlamentsfernsehen des Bundestages mitgeschnitten. Die ursprüngliche Seite findet sich noch im Google-Cache. Auch die dortigen Links funktionieren noch, die Hacker haben also den Server nicht komplett leergeräumt.

Hans-Peter Uhl ist Vorsitzender der Arbeitsgruppe zur Innenpolitik der Unionsfraktion im Bundestag. Er sprach sich wiederholt für Überwachung von Verdächtigen auch mittels Staatstrojanern aus. Dazu sollen die Programme nun nicht mehr von privaten Unternehmen wie Digitask entwickelt werden, von denen die in Bayern gefundene Malware stammte. Uhl sagte schon vor den Diskussionen im Bundestag, der Staat solle die Programme selbst entwickeln. BKA-Chef Jörg Ziercke unterstützt dieses Vorhaben.

Mit dem CCC, der den ersten dokumentierten Staatstrojaner entdeckte, steht Uhl schon seit Jahren auf Kriegsfuß. Er bezeichnete den Verein 2009 bei der Diskussion um Netzsperren auf der Plattform Abgeordnetenwatch als "Pseudo-Computerexperten". Gestern legte der Politiker noch einmal nach: "Es wäre schlimm, wenn unser Land am Schluss regiert werden würde von Piraten und Chaoten aus dem Computerclub. Es wird regiert von Sicherheitsbeamten, die dem Recht und dem Gesetz verpflichtet sind."

Nachtrag vom 20. Oktober 2011, 14:38 Uhr

Noch während dieser Artikel erstellt wurde, haben offenbar die Reparaturarbeiten an der Webseite begonnen. Sie zeigt momentan die bekannte Meldung "It works!" eines frisch aufgesetzten Webservers. Dafür funktionieren jetzt die zuvor intakten Links zu Uhls Inhalten, etwa zu PDFs, nicht mehr.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Der Kaiser! 24. Okt 2011

http://video.google.com/videoplay?docid=-8699692986883500148

katzenpisse 24. Okt 2011

kT

Goox 24. Okt 2011

Ja Grundgütiger, lebe ich in einem anderen Land? Das einzig Liberale was die HEUTIGE FDP...

The Ego 21. Okt 2011

oder Lobbyismuss im Keim ersticken

The Ego 21. Okt 2011

das ist doch so gewollt. Nennt sich politisches Kalkül. Uhl wartet schon seit Jahren...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

    •  /