Abo
  • Services:
Anzeige
Gehackte Homepage von Hans-Peter Uhl
Gehackte Homepage von Hans-Peter Uhl (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Staatstrojaner

Anonymous hackt Webseite von Abgeordnetem Hans-Peter Uhl

Gehackte Homepage von Hans-Peter Uhl
Gehackte Homepage von Hans-Peter Uhl (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Die offizielle Webseite des CSU-Abgeordneten Hans-Peter Uhl ist von Anonymous gehackt worden. Das Kollektiv störte sich offenbar an Uhls gestriger Rede im Bundestag, bei der er den Einsatz von Staatstrojanern verteidigte.

"Die Computer der Kriminellen werden immer ausgetüftelter!" sagte Hans-Peter Uhl in einer Fragestunde des Bundestages zum vom CCC entdeckten Staatstrojaner. Dieses Zitat verbreitete sich rasant durchs Netz, unter anderem per Twitter - und seit kurzem steht es auch auf Uhls Homepage.

Anzeige
  • ... und so sah die Seite vor dem Hack aus.
  • So sah Uhls gehackte Homepage aus, ...
  • ... die Reperaturarbeiten haben begonnen...
So sah Uhls gehackte Homepage aus, ...

Daneben finden sich dort zurzeit nur noch der bekannte Bekennertext von Anonymous, die Konfigurationsdaten des Webservers und ein eingebettetes Youtube-Video mit dem Zitat. Es wurde aus dem Parlamentsfernsehen des Bundestages mitgeschnitten. Die ursprüngliche Seite findet sich noch im Google-Cache. Auch die dortigen Links funktionieren noch, die Hacker haben also den Server nicht komplett leergeräumt.

Hans-Peter Uhl ist Vorsitzender der Arbeitsgruppe zur Innenpolitik der Unionsfraktion im Bundestag. Er sprach sich wiederholt für Überwachung von Verdächtigen auch mittels Staatstrojanern aus. Dazu sollen die Programme nun nicht mehr von privaten Unternehmen wie Digitask entwickelt werden, von denen die in Bayern gefundene Malware stammte. Uhl sagte schon vor den Diskussionen im Bundestag, der Staat solle die Programme selbst entwickeln. BKA-Chef Jörg Ziercke unterstützt dieses Vorhaben.

Mit dem CCC, der den ersten dokumentierten Staatstrojaner entdeckte, steht Uhl schon seit Jahren auf Kriegsfuß. Er bezeichnete den Verein 2009 bei der Diskussion um Netzsperren auf der Plattform Abgeordnetenwatch als "Pseudo-Computerexperten". Gestern legte der Politiker noch einmal nach: "Es wäre schlimm, wenn unser Land am Schluss regiert werden würde von Piraten und Chaoten aus dem Computerclub. Es wird regiert von Sicherheitsbeamten, die dem Recht und dem Gesetz verpflichtet sind."

Nachtrag vom 20. Oktober 2011, 14:38 Uhr

Noch während dieser Artikel erstellt wurde, haben offenbar die Reparaturarbeiten an der Webseite begonnen. Sie zeigt momentan die bekannte Meldung "It works!" eines frisch aufgesetzten Webservers. Dafür funktionieren jetzt die zuvor intakten Links zu Uhls Inhalten, etwa zu PDFs, nicht mehr.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 24. Okt 2011

http://video.google.com/videoplay?docid=-8699692986883500148

katzenpisse 24. Okt 2011

kT

Goox 24. Okt 2011

Ja Grundgütiger, lebe ich in einem anderen Land? Das einzig Liberale was die HEUTIGE FDP...

The Ego 21. Okt 2011

oder Lobbyismuss im Keim ersticken

The Ego 21. Okt 2011

das ist doch so gewollt. Nennt sich politisches Kalkül. Uhl wartet schon seit Jahren...


Phrixos-IT SEO Hard- Software PC-Probleme Internet / 21. Okt 2011

Webseite von Abgeordnetem Hans-Peter Uhl gehackt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DFS Aviation Services GmbH, Langen
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Ratbacher GmbH, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 8,49€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Bendix | 22:59

  2. Re: Seit Monaten bekannt.

    ManuPhennic | 22:59

  3. Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed und...

    Friedhelm | 22:55

  4. Re: Und das erfreut wohl die meisten Nutzer. Echt...

    MysticaX | 22:52

  5. Armes Deutschland

    Der Mauritianer | 22:43


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel