Abo
  • Services:

Frogster

Onlinerollenspiel Mythos wird geschlossen

Noch eine Woche, dann schließt der Betreiber Frogster das erst jüngst gestartete Onlinerollenspiel Mythos. Nach dem angeblich gelungenen Start stellte sich kein langfristiger Erfolg ein. Größtes Problem waren wohl zu viele Bugs.

Artikel veröffentlicht am ,
Mythos
Mythos (Bild: Frogster)

Die Zeiten, in denen jedes Free-to-play-Onlinerollenspiel automatisch Geld einbringt, sind wohl vorbei. Das erfährt der Berliner Publisher Frogster jetzt mit seinem erst im Sommer 2011 gestarteten Mythos. "Mythos erfreute sich zum Launch im April großer Beliebtheit und die zahlreichen registrierten User sorgten für einen guten Start", erklärte das Unternehmen. Aber "der gewünschte Erfolg stellte sich dauerhaft leider nicht ein", weswegen die schwere Entscheidung getroffen worden sei, den Betrieb zum 27. Oktober 2011 einzustellen. Bis dahin finden noch einige Sonderaktionen statt, und am 26. Oktober soll es eine Ingame-Abschiedsparty mit den Community-Managern und den verbliebenen Spieler geben.

Die äußern sich in den Kommentaren im offiziellen Forum wenig überrascht. "Es war nur eine Frage der Zeit, bis Mythos offline ging, man hatte es schon an den News gemerkt, dass da nichts mehr kam", schreibt ein Spieler. Nähere Angaben zu den Gründen für das schnelle Aus macht Frogster zwar nicht, aber da scheint für die Community alles klar zu sein: "Es liegt zum großen Teil am Zustand des Spieles, würde zu gern erfahren, warum so wenig Bugfixing betrieben wurde", schreibt einer der Spieler.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 4,67€
  3. 4,99€
  4. 34,95€

Symm 20. Okt 2011

Tera klingt eigentlich recht ordentlich. Zu mindest ist eins der wenigen die mich seit...

Saaja 20. Okt 2011

Wie man bei Metin2 sehen konnte, können die ja auch nichts, brauchen JAHRE um Bugs zu...

.02 Cents 20. Okt 2011

Hmm - ich fand den Starship Troopers Film damals ganz witzig, aber irgendwie hab ich nie...

Nolan ra Sinjaria 20. Okt 2011

... was vermutlich daran lag, dass ich nicht lang genug gespielt hab, um welche zu...

grorg 20. Okt 2011

Beliebtheit ist relativ, das Spiel hat NOCH miesere Grafik als Hellgate:London (DX10...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

    •  /