Abo
  • Services:
Anzeige
Opera Mobile 11.5 mit Fehlerkorrektur
Opera Mobile 11.5 mit Fehlerkorrektur (Bild: Golem.de)

Opera Mobile 11.5 für Android

Update zeigt Golem.de-Webseite wieder mit Text

Opera Mobile 11.5 mit Fehlerkorrektur
Opera Mobile 11.5 mit Fehlerkorrektur (Bild: Golem.de)

Seit dem Erscheinen von Opera Mobile 11.5 für Android in der vergangenen Woche wurde Golem.de im Browser nicht mehr korrekt angezeigt. Nun ist der Fehler beseitigt.

Opera Mobile 11.5 für Android hat ein Update erhalten, das vor allem einen Darstellungsfehler beseitigt. Er führte dazu, dass die Webseite von Golem.de in Opera Mobile keine Schrift mehr anzeigte. Darüber hatten sich viele Leser beschwert.

Anzeige
  • Opera Mobile 11.5 zeigt Datenverbrauch auf einem Android-Smartrphone.
  • Opera Mobile 11.5 auf einem Android-Smartphone
  • Opera Mobile 11.5 mit Schnellwahl auf einem Android-Smartphone
  • Opera Mobile 11.5 zeigt Datenverbrauch auf einem Honeycomb-Tablet.
  • Opera Mobile 11.5 auf einem Honeycomb-Tablet
  • Opera Mobile 11.5 mit Schnellwahl auf einem Honeycomb-Tablet
Opera Mobile 11.5 zeigt Datenverbrauch auf einem Honeycomb-Tablet.

Golem.de meldete den Fehler an Opera Software. Nach Angaben des Unternehmens trat er nicht auf, wenn Opera Turbo in Opera Mobile aktiviert wurde. Mit dem Update ist diese Aktivierung aber nicht mehr erforderlich, um Golem.de lesen zu können.

Im Android Market heißt es, dass das Update bereits am 11. Oktober 2011 erschienen sei, aber hier stimmt wohl das Datum nicht, denn dabei handelt es sich um das Erscheinungsdatum von Opera Mobile 11.5. Außerdem erwähnt der Android-Market-Eintrag eine Version 11.51 von Opera Mobile. Nach der Installation des Browsers blieb die Versionsnummer aber bei 11.5 und wurde nicht erhöht.

Mit dem Erscheinen von Opera Mobile 11.5 wurden einige neue Funktionen in den Browser integriert. So lassen sich nun Lesezeichen aus dem Android-Browser in Opera Mobile importieren, um den Wechsel auf Opera Mobile einfacher zu gestalten. Zudem lassen sich Opera-Lesezeichen auf dem Android-Startbildschirm ablegen, um diese schneller aufzurufen.

Als weitere Neuerung zeigt Opera Mobile, wie viel weniger Daten durch Operas Komprimierungstechnik Opera Turbo übertragen werden. Damit werden Webseiten komprimiert, bevor sie an den Browser übermittelt werden, so dass eine gedrosselte Datenflatrate länger ohne Beschränkungen verwendet werden kann. Im Falle einer Volumenabrechnung ist das mobile Internet länger nutzbar, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen. Zudem sollen Webseiten schneller übertragen werden.

Die Menge der übertragenen Daten zeigt ein Eintrag im Hilfemenü der Anwendungen. Der Nutzer erfährt darüber, wie viele Daten übertragen wurden. Außerdem gibt es Informationen dazu, wie sich die Menge der übertragenen Daten durch Opera Turbo verringert hat.

Opera Mobile 11.50 ist im Android Market sowie über m.opera.com als Download verfügbar.


eye home zur Startseite
Uschi12 20. Okt 2011

Es scheint weder eine Golem-spzifische Problematik, noch vollständig gelöst zu sein. Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  3. Lufthansa Technik AG, Hamburg
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. 2,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Chrome Web Store

    Chrome warnt künftig vor manipulativen Erweiterungen

  2. Separate E-Mail-Adressen

    Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

  3. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  4. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  5. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  6. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut

  7. Drohnenlieferungen

    In Island fliegen bald Pizza und Bier

  8. Playstation Now

    Sonys Streamingdienst für PS4 und Windows-PC gestartet

  9. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  10. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Haha

    Trollversteher | 10:09

  2. Warum so kompliziert ?

    v2nc | 10:09

  3. OT: Wichtige Mails archvieren

    Its_Me | 10:08

  4. Re: Hier weden Themen vermischt

    Apfelbrot | 10:08

  5. Re: Das letzte Windows...

    My1 | 10:07


  1. 09:10

  2. 09:00

  3. 08:32

  4. 08:10

  5. 07:45

  6. 07:41

  7. 07:30

  8. 07:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel