Abo
  • Services:

Eve Online

Entwicklerstudio CCP streicht Stellen

Unter anderem die Fehler im Umgang mit der Community von Eve Online haben Auswirkungen auf die Belegschaft: Das isländische Entwicklerstudio CCP Games entlässt rund 20 Prozent seiner Belegschaft. Betroffen sind vor allem Mitarbeiter in der US-Niederlassung.

Artikel veröffentlicht am ,
World-of-Darkness-Spiel Vampire: The Masquerade
World-of-Darkness-Spiel Vampire: The Masquerade (Bild: Activision)

Das Entwicklerstudio CCP entlässt rund 100 seiner derzeit noch etwa 600 Angestellten. Von den Stellenstreichungen ist vor allem die Niederlassung in Atlanta betroffen, wo derzeit das Vampir-MMORPG World of Darkness entsteht. Die Arbeit daran soll mit deutlich weniger Entwicklern fortgeführt werden. Auch in der Firmenzentrale in Reykjavik gibt es vereinzelte Entlassungen. CCP schreibt in einer Erklärung, dass es sich wohl übernommen habe. Die Weiterentwicklung von Eve Online, das Playstation-3-Projekt Dust 514 und World of Darkness seien in der Form einfach zu viel gewesen. Das Studio wolle sich nun wieder stärker auf Eve Online fokussieren.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München
  2. AOV IT Services GmbH, Gütersloh

Nach Angaben von CCP befindet sich Eve Online trotz der Aufregung unter anderem um kostenpflichtige Extras weiterhin in guter Verfassung. Die Abonnentenzahl sei höher als vor rund einem Jahr. Allerdings habe sie wegen der Fehler und der schlechten Kommunikation des Unternehmens in den vergangenen zwei Monaten abgenommen.

CCP arbeitet schon seit mehreren Jahren mit großem Aufwand an World of Darkness. Dabei handelt es sich um eine Fantasywelt des US-Rollenspielverlags White Wolf, den CCP Games 2006 gekauft hat. Das MMORPG soll auf dem in der Gegenwart angesiedelten Szenario Vampire: The Masquerade basieren, das schon vorher in (Singleplayer-) Rollenspielen Verwendung fand.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 915€ + Versand

DER GORF 20. Okt 2011

Aha, und mit was soll CCP das finanzieren? Kartoffeln oder Isländischer Schafswolle? Au...

DER GORF 20. Okt 2011

Ich werde mich deswegen nicht beschweren, CCP hat gesagt sie werden den entlassenen...

Peter Fischer 20. Okt 2011

Vielleicht hilfreich: http://www.eveger.de/forum/showthread.php?t=32925 "Bis heute war...


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /