Abo
  • Services:
Anzeige
Velocomp Ibike Workout
Velocomp Ibike Workout (Bild: Velocomp)

iBike Workout

Das iPad als Fahrradtrainer für den Winter

Velocomp Ibike Workout
Velocomp Ibike Workout (Bild: Velocomp)

Das iBike Workout von Velocomp ist ein elektronischer Fahrradtrainer, der per Funk mit ANT+-Radsensoren kommuniziert. Auf dem Tablet läuft eines von 40 Trainingsprogrammen, das dem Fahrer zu mehr Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit verhelfen soll.

Im Winter macht Fahrradfahren bei Eis und Schnee nur wenig Spaß. Um für die neue Saison im nächsten Jahr keinen Trainingsrückstand aufzubauen, setzen sich viele Radfahrer auf Ergometer und Rollentrainer. Teilweise sind diese Geräte oder die eingespannten Fahrräder selbst mit ANT+-Modulen ausgestattet. Das sind elektronische Radsensoren, die per Funk mit dem Radcomputer oder in diesem Fall mit dem iBike Workout von Velocomp kommunizieren können.

Anzeige
  • Velocomp iBike Workout (Bild: Velocomp)
Velocomp iBike Workout (Bild: Velocomp)

Der Hersteller bietet mit iBike eine kostenlose App über iTunes an, die auf dem iPad ein Trainingsprogramm installiert. Mit den entsprechenden Sensoren am Rad und Körper können zum Beispiel die Trittfrequenz und die Herzfrequenz gemessen werden. Selbst der Kraftaufwand beim Treten in die Kurbeln kann gemessen werden. Diese müssen allerdings mit Dehnmessstreifen ausgerüstet sein und sind recht teuer.

Die Trainingsprogramme zur Ausdauer- und Leistungssteigerung verarbeiten die Herzfrequenz des Radlers und die Trittfrequenz und -stärke. Sie weisen den Fahrer je nach Programm an, sich mehr oder minder stark anzustrengen. Der Kalorienverbrauch und virtuelle Rundenzeiten sowie weitere Statistiken runden den Funktionsumfang der App ab.

Die Größe des iPad-Bildschirms ermöglicht die Befestigung des Tablets auch in etwas größerer Entfernung zum Fahrer zum Beispiel mit Hilfe einer Wandhalterung vor dem Trainingsrad. Eine Befestigung liegt dem Paket jedoch nicht bei.

Das Funk-Emfangsmodul Velocomp iBike Workout für das iPad kostet rund 70 US-Dollar.


eye home zur Startseite
chuck 20. Okt 2011

Dein Tag ist damit gerettet, was?

cicero 20. Okt 2011

Weder im Appstore noch im Internet konnte ich Infos finden. Vorhandene Infos beziehen...

erzgebirgszorro 20. Okt 2011

Ich, z.B. Das Teil würde mir das Intervalltraining auf der Rolle zuhause jedenfalls...

dabbes 20. Okt 2011

wird nur ein teurer Spass. Schon toll was man mit einem IPAD so alles machen kann. ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PROMETEC GmbH, Aachen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Daimler AG, Untertürkheim
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  2. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  3. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  4. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  5. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  6. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  7. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  8. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  9. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  10. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Selber schuld

    Menplant | 11:43

  2. Re: [unterstützen] keinerlei unverschlüsselten...

    oldathen | 11:42

  3. Re: Alleine auf Grund der zurückgehaltenen Studie....

    DooMRunneR | 11:41

  4. Re: Whatsapp kopiert nur noch von Telegram...

    slead | 11:37

  5. Re: Deutsche Konkurenz

    RvdtG | 11:36


  1. 11:48

  2. 11:21

  3. 11:09

  4. 11:01

  5. 10:48

  6. 10:46

  7. 10:20

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel