Abo
  • IT-Karriere:

iBike Workout

Das iPad als Fahrradtrainer für den Winter

Das iBike Workout von Velocomp ist ein elektronischer Fahrradtrainer, der per Funk mit ANT+-Radsensoren kommuniziert. Auf dem Tablet läuft eines von 40 Trainingsprogrammen, das dem Fahrer zu mehr Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit verhelfen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Velocomp Ibike Workout
Velocomp Ibike Workout (Bild: Velocomp)

Im Winter macht Fahrradfahren bei Eis und Schnee nur wenig Spaß. Um für die neue Saison im nächsten Jahr keinen Trainingsrückstand aufzubauen, setzen sich viele Radfahrer auf Ergometer und Rollentrainer. Teilweise sind diese Geräte oder die eingespannten Fahrräder selbst mit ANT+-Modulen ausgestattet. Das sind elektronische Radsensoren, die per Funk mit dem Radcomputer oder in diesem Fall mit dem iBike Workout von Velocomp kommunizieren können.

  • Velocomp iBike Workout (Bild: Velocomp)
Velocomp iBike Workout (Bild: Velocomp)
Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Der Hersteller bietet mit iBike eine kostenlose App über iTunes an, die auf dem iPad ein Trainingsprogramm installiert. Mit den entsprechenden Sensoren am Rad und Körper können zum Beispiel die Trittfrequenz und die Herzfrequenz gemessen werden. Selbst der Kraftaufwand beim Treten in die Kurbeln kann gemessen werden. Diese müssen allerdings mit Dehnmessstreifen ausgerüstet sein und sind recht teuer.

Die Trainingsprogramme zur Ausdauer- und Leistungssteigerung verarbeiten die Herzfrequenz des Radlers und die Trittfrequenz und -stärke. Sie weisen den Fahrer je nach Programm an, sich mehr oder minder stark anzustrengen. Der Kalorienverbrauch und virtuelle Rundenzeiten sowie weitere Statistiken runden den Funktionsumfang der App ab.

Die Größe des iPad-Bildschirms ermöglicht die Befestigung des Tablets auch in etwas größerer Entfernung zum Fahrer zum Beispiel mit Hilfe einer Wandhalterung vor dem Trainingsrad. Eine Befestigung liegt dem Paket jedoch nicht bei.

Das Funk-Emfangsmodul Velocomp iBike Workout für das iPad kostet rund 70 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...

chuck 20. Okt 2011

Dein Tag ist damit gerettet, was?

Anonymer Nutzer 20. Okt 2011

Weder im Appstore noch im Internet konnte ich Infos finden. Vorhandene Infos beziehen...

erzgebirgszorro 20. Okt 2011

Ich, z.B. Das Teil würde mir das Intervalltraining auf der Rolle zuhause jedenfalls...

dabbes 20. Okt 2011

wird nur ein teurer Spass. Schon toll was man mit einem IPAD so alles machen kann. ich...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /