Abo
  • Services:

iBike Workout

Das iPad als Fahrradtrainer für den Winter

Das iBike Workout von Velocomp ist ein elektronischer Fahrradtrainer, der per Funk mit ANT+-Radsensoren kommuniziert. Auf dem Tablet läuft eines von 40 Trainingsprogrammen, das dem Fahrer zu mehr Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit verhelfen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Velocomp Ibike Workout
Velocomp Ibike Workout (Bild: Velocomp)

Im Winter macht Fahrradfahren bei Eis und Schnee nur wenig Spaß. Um für die neue Saison im nächsten Jahr keinen Trainingsrückstand aufzubauen, setzen sich viele Radfahrer auf Ergometer und Rollentrainer. Teilweise sind diese Geräte oder die eingespannten Fahrräder selbst mit ANT+-Modulen ausgestattet. Das sind elektronische Radsensoren, die per Funk mit dem Radcomputer oder in diesem Fall mit dem iBike Workout von Velocomp kommunizieren können.

  • Velocomp iBike Workout (Bild: Velocomp)
Velocomp iBike Workout (Bild: Velocomp)
Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Der Hersteller bietet mit iBike eine kostenlose App über iTunes an, die auf dem iPad ein Trainingsprogramm installiert. Mit den entsprechenden Sensoren am Rad und Körper können zum Beispiel die Trittfrequenz und die Herzfrequenz gemessen werden. Selbst der Kraftaufwand beim Treten in die Kurbeln kann gemessen werden. Diese müssen allerdings mit Dehnmessstreifen ausgerüstet sein und sind recht teuer.

Die Trainingsprogramme zur Ausdauer- und Leistungssteigerung verarbeiten die Herzfrequenz des Radlers und die Trittfrequenz und -stärke. Sie weisen den Fahrer je nach Programm an, sich mehr oder minder stark anzustrengen. Der Kalorienverbrauch und virtuelle Rundenzeiten sowie weitere Statistiken runden den Funktionsumfang der App ab.

Die Größe des iPad-Bildschirms ermöglicht die Befestigung des Tablets auch in etwas größerer Entfernung zum Fahrer zum Beispiel mit Hilfe einer Wandhalterung vor dem Trainingsrad. Eine Befestigung liegt dem Paket jedoch nicht bei.

Das Funk-Emfangsmodul Velocomp iBike Workout für das iPad kostet rund 70 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

chuck 20. Okt 2011

Dein Tag ist damit gerettet, was?

cicero 20. Okt 2011

Weder im Appstore noch im Internet konnte ich Infos finden. Vorhandene Infos beziehen...

erzgebirgszorro 20. Okt 2011

Ich, z.B. Das Teil würde mir das Intervalltraining auf der Rolle zuhause jedenfalls...

dabbes 20. Okt 2011

wird nur ein teurer Spass. Schon toll was man mit einem IPAD so alles machen kann. ich...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /