Storage

Künftige Ultrabooks mit Hybrid-Festplatten

Intel empfiehlt SSDs, erlaubt aber auch Festplatten für Ultrabooks. Taiwanische Hersteller wollen nun die Kombination aus Tempo und Bezahlbarkeit bei den nächsten Ultrabooks durch Hybridlösungen erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus Zenbook
Asus Zenbook (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Ultrabooks, die Intels Vorschriften entsprechen und so auch diesen Markennamen tragen dürfen, sollen nicht nur schick und leicht sein. Sie müssen auch schnell auf Eingaben des Anwenders reagieren. Für die gefühlte Geschwindigkeit bringt eine SSD am meisten, nur: Diese Laufwerke sind noch sehr teuer. Zwar setzt beispielsweise Asus bei seinen ersten Ultrabooks, der Zenbook-Serie, ausschließlich auf SSDs, diese sind aber bei Gerätepreisen zwischen 1.000 und 1.300 Euro nur zwischen 128 und 256 GByte groß. Standardnotebooks um 500 Euro bieten zwei- bis dreimal so große Festplatten.

Stellenmarkt
  1. Expert*in Projektmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Service Manager Datenbanksysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
Detailsuche

Wie Digitimes erfahren haben will, soll eine Vielzahl der taiwanischen Notebookhersteller daher bei künftigen Ultrabooks auf Hybridlösungen setzen. Damit sind aber nicht Festplatten mit einem Flash-Chip wie die Momentus XT von Seagate gemeint. Vielmehr soll eine kleine SSD im mSATA-Format mit einer größeren Festplatte gekoppelt werden. Das macht beispielsweise Acer mit seinen ersten Ultrabooks der Serie S3 schon: Eine 20-GByte-SSD arbeitet dort mit einer 320-GByte-Festplatte zusammen.

Diese Kombination erlaubt Intel bisher nur für den Desktop-Chipsatz Z68 und nennt sie "Smart Response Technology" (SRT). Die SSD fängt Lese- und wahlweise auch Schreibzugriffe ab, für den Anwender und das Betriebssystem ist dabei nur ein Laufwerk sichtbar. Die Verteilung der Daten erledigen die Intel-Treiber, so dass der Nutzer nicht entscheiden muss, welche Daten auf der schnellen SSD liegen. In ersten Tests mit Desktopsystemen brachte das beim Z68 einen spürbaren Geschwindigkeitsvorteil.

Wie viele Anwendungen und Daten von der kleinen SSD beschleunigt werden können, hängt ganz von deren Größe ab. Bei künftigen Angeboten für Ultrabooks lohnt es sich daher, auch gezielt nach der Größe der SSD zu fragen, vor allem wenn Schlagworte wie "SSD-Cache", "SRT" oder andere Marketingbegriffe ins Spiel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /