Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich
Logo von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich (Bild: Google)

Gerät per Gesichtserkennung entsperren

Zum Entsperren des Geräts kann die integrierte Gesichtserkennung verwendet werden. Mit der Kamera auf der Gerätevorderseite wird das Smartphone so gehalten, dass es das Gesicht des Nutzers erkennt. Bei erfolgreicher Erkennung wird der Zugang zum Gerät freigeschaltet.

  • Programmstarter von Android 4.0
  • Android Beam - Webseite per NFC auf ein anderes Gerät übertragen
  • Kontextmenü des Android-Browsers - Option, eine Webseite für die Offlinenutzung zu laden
  • Übersicht der offenen Browsertabs
  • Kalender-Widget von Android 4.0
  • Eingehender Anruf bei gesperrtem Bildschirm
  • Details eines Adressbucheintrags in Android 4.0
  • Neuer Google-Mail-Client mit verbesserter Bildschirmtastatur
  • Neues Adressbuch
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Bearbeitungsfunktionen der neuen Kameraanwendung
  • Bilder bequem aus der Fotoanwendung weiterleiten
  • Startbildschirm von Android 4.0
  • Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Screenshotfunktion in Android 4.0
  • Task-Manager in Android 4.0
  • Google-Mail-Client mit überarbeiteter Rechtschreibkorrektur
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
Sperrbildschirm von Android 4.0

Als längst überfällige Funktion unterstützt Android 4.0 endlich das bequeme Anlegen eines Bildschirmfotos. Die Screenshotfunktion wird ausgelöst, indem der Einschalter und die Leisertaste am Gerät gedrückt werden. Dann wird ein Abbild der aktuellen Ansicht als png-Bild auf dem Gerät abgelegt. Bisher war es meist mit viel Mühe verbunden, Screenshots mit einem Android-Gerät zu machen.

Anzeige

Überarbeiteter Browser

Der Android-Browser wurde überarbeitet, soll schneller arbeiten und bringt eine neuartige Tab-Übersicht, die ähnlich gestaltet ist wie die Multitasking-Übersicht. Bis zu 16 Tabs kann der Browser nun verwalten, offene Webseiten erscheinen als Minibild und können mittels Fingerwisch geschlossen werden. Zudem kann der Browser Seiten für das Offlinelesen speichern und Lesezeichen lassen sich mit dem Chrome-Browser synchronisieren.

Außerdem bietet der Android-Browser einen Privatsurfen-Modus, bei dem keine Browserdaten gespeichert werden. In diesem Modus tauchen besuchte Webseiten nicht im Browserverlauf auf. Über den Browser kann außerdem erzwungen werden, dass statt einer mobilen Version die entsprechende Desktopversion einer Webseite erscheint.

Mit dem neuen Google-Mail-Client in Android 4.0 lassen sich E-Mails komfortabler bearbeiten. E-Mails kann der Anwender mit einem Fingerwisch direkt durchblättern und die E-Mail-Vorschau zeigt zwei Zeilen der Nachricht an, damit der Nutzer ihren Inhalt erfassen kann, ohne sie öffnen zu müssen. Als weitere Neuerung erlaubt die Google-Mail-Anwendung nun das Durchsuchen der E-Mails der letzten 30 Tage auch ohne Internetverbindung.

Verbessert wurde auch der Android-Kalender, dessen Ansicht nun mittels Zoomgeste in der Größe verändert werden kann. Die überarbeitete Oberfläche soll die Bedienung vereinfachen und der Anwender kann bequem zwischen Tagen, Wochen oder Monaten mit einem Fingerwisch wechseln.

Überarbeitet wurde außerdem die Bildschirmtastatur, die allgemein besser reagieren und eine bessere Rechtschreibkorrektur bringen sollte. Auch die Zwischenablagefunktion wurde verbessert und der Nutzer kann Text mittels Drag-and-Drop direkt etwa innerhalb einer E-Mail oder eines Dokumentes verschieben.

 Ice Cream Sandwich: Googles Android 4.0 bringt viele VerbesserungenAndroid 4.0 mit Datenverbrauchsmonitor 

eye home zur Startseite
Der Kaiser! 08. Dez 2011

http://www.vmlite.com/index.php?option=com_content&id=68

JeanClaudeBaktiste 25. Okt 2011

der windowsverabschieder hat nicht so viel ahnung der denkt sicher das a stammt...

slead 23. Okt 2011

nicht nur das, was wenn ich jemanden einpaar auf die fresse geben... he he, dann geht es...

bleicher 21. Okt 2011

Einfache Situation - ich rufe jemanden aufs Handy an. Die Person geht, warum auch immer...

smurfy 20. Okt 2011

Genau so ist es auch. Hier gibt es auch noch Informationen dazu http://www.androidpolice...


mobilepulse / 19. Okt 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. ACTINEO GmbH, Köln
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-73%) 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  2. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  3. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  4. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  5. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  6. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  7. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  8. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  9. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  10. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    MrReset | 12:57

  2. Re: Nein bauen sie nicht

    teenriot* | 12:56

  3. Re: 4 GByte RAM

    Trollversteher | 12:53

  4. Re: Meanwhile in Germany...

    teenriot* | 12:53

  5. Re: Der Hackintosh ist doch schon lange draußen-

    troll3x | 12:53


  1. 12:50

  2. 12:22

  3. 11:46

  4. 11:01

  5. 10:28

  6. 10:06

  7. 09:43

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel