• IT-Karriere:
  • Services:

HP Touchpad

Update spendiert neue Kameraapplikation

HP hat WebOS 3.0.4 für sein Touchpad ausgeliefert. Dazu gehört eine neue Applikation für die integrierte Kamera. Außerdem kommt das HP-Touchpad mit dem freien Musikformat Ogg-Vorbis zurecht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Update auf WebOS 3.0.4 bringt eine neue Kameraapplikation mit.
Das Update auf WebOS 3.0.4 bringt eine neue Kameraapplikation mit. (Bild: HP)

Das Touchpad von HP erhält eine neue Version seinen Betriebssystems. WebOS 3.0.4 ist ab sofort als Systemupdate erhältlich. Neben einer neuen Kameraapplikation enthält die aktuelle Version von WebOS auch die Unterstützung für das freie Audioformat Ogg-Vorbis und Flac.

Stellenmarkt
  1. Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen, Berlin-Pankow
  2. HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel

Außerdem können auch mobile Geräte über Bluetooth angesteuert werden, die nicht WebOS als Betriebssystem nutzen. Für die Weiterleitung von SMS an das Touchpad muss das Mobiltelefon das Bluetooth Message Access Profile unterstützen. Das Anschließen von Bluetooth-Tastaturen wurde vereinfacht, etwa durch automatisches Pairing.

Die Benutzbarkeit der Bedienoberfläche wurde verbessert, indem der Trefferbereich der Touchscreen-Elemente vergrößert wurde. Die Unterstützung für Flash wurde verbessert, Flash-basierte Anwendungen können auf den Beschleunigungssensor zugreifen. Ebenfalls verbessert wurde die Unterstützung für Microsoft Exchange. Das Touchpad unterstützt den Dienst Autodiscover und die Leistung der Global Address List wurde verbessert.

Der App Catalog reagiert deutlich zügiger als bisher. Außerdem können Applikationen künftig per Filter nach Geräten sortiert werden, etwa nach Anwendungen, die nur auf dem Touchpad laufen. Zudem wurde die Formatierung der Beschreibungen verbessert.

Laut einem Insider bei HP sollen bis Ende Oktober 2011 auch die übrigen WebOS-Entwickler entlassen werden. Das berichtet die Webseite WebOSroundup. Möglicherweise handelt es sich bei WebOS 3.0.4 um ein letztes Update für das Touchpad. Mitte September 2011 hatte HP bereits rund 525 Beschäftigte der WebOS-Abteilung entlassen.

Hewlett-Packard hatte im August 2011 angekündigt, sein Geschäft mit WebOS-Hardware einzustellen. Das betraf das WebOS-Tablet und die WebOS-Smartphones Veer und Pre3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)

RazorHail 20. Okt 2011

...hätte ich es installiert.... aber seit CM7 ..... ..wozu noch? bin völlig zufrieden. da...

sosohoho 19. Okt 2011

Hö? Ich denke, die High-End Androiden übertreffen die aktuellen iPhones regelmäßig? Wie...

SoniX 19. Okt 2011

Danke für die Antwort. Ursprünglich hatte mir HP mitgeteilt, dass das Veer upgradefähig...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

    •  /