Abo
  • Services:
Anzeige
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Quartalsbilanz

Apple macht Traumgewinn, aber iPhone-Verkauf enttäuscht

Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Apples Gewinn legt um 54 Prozent auf 6,62 Milliarden US-Dollar zu. Doch der iPhone-Absatz ist unter den Erwartungen geblieben. Konzernchef Tim Cook sagte, er sei enthusiastisch in Bezug auf zukünftige Produkte.

Apple hat in seinem vierten Finanzquartal den Gewinn um 54 Prozent gesteigert. Das Unternehmen verkaufte 17,07 Millionen iPhones. Das bedeutet ein Plus von 21 Prozent, doch die Analysten hatten 20 Millionen erwartet.

Anzeige

Apple hat heute die Ergebnisse des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2011 bekanntgegeben, das am 24. September 2011 endete. In diesem Quartal erzielte Apple einen Umsatzzuwachs um 39 Prozent auf 28,27 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg auf 6,62 Milliarden US-Dollar (7,05 US-Dollar pro Aktie). Die Analysten hatten einen Gewinn von 7,31 US-Dollar und einen Umsatz von 29,6 Milliarden US-Dollar berechnet.

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Umsatz von 20,34 Milliarden US-Dollar und ein Nettogewinn von 4,31 Milliarden US-Dollar (4,64 US-Dollar pro Aktie) erzielt.

Apple hatte am 17. Oktober bekanntgegeben, dass innerhalb von drei Tagen nach der Markteinführung am 14. Oktober über vier Millionen Geräte des neuen iPhone 4S verkauft wurden. Konzernchef Tim Cook: "Wir gehen mit starkem Schwung in das Weihnachtsgeschäft und sind wirklich enthusiastisch in Bezug auf unsere zukünftigen Produkte."

Im Berichtszeitraum hat Apple 11,12 Millionen iPads verkauft, 166 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Unternehmen hat mit 4,89 Millionen Macs 26 Prozent mehr abgesetzt. Apple hat zudem 6,62 Millionen iPods verkauft, das sind 27 Prozent weniger.

Apple ist für seinen konservativen Ausblick bekannt. Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple, erklärte: "Vorausschauend auf das erste Fiskalquartal 2012 erwarten wir einen Umsatz von 37 Milliarden US-Dollar oder 9,30 US-Dollar pro Aktie." Die Analysten hatten einen Gewinn von 9,01 US-Dollar pro Aktie und 36,72 Milliarden US-Dollar Umsatz erwartet.

Nachtrag vom 19. Oktober 2011, 13:19 Uhr

Cook sagte in der Telefonkonferenz mit Analysten, dass sich der iPhone-Umsatz gegen Ende des Quartals verlangsamt habe, weil die Käufer auf die Vorstellung eines neuen Modells gewartet hätten. Seit dem ersten iPhone im Jahr 2007 hatte Apple jedes Jahr im Sommer ein neues iPhone präsentiert.


eye home zur Startseite
Maxiklin 21. Okt 2011

Sry, aber selten so gelacht, in welcher Welt lebst du denn eigentlich ? :) Unsere...

Maxiklin 21. Okt 2011

Nicht die Wirtschaftssweisen (eh völlig schwachsinniger Begriff, weil die sind alles...

Abseus 19. Okt 2011

ja logisch nen 45.Oktober gibts ja auch nicht...

Abseus 19. Okt 2011

Das ist, nach den Bildern, eindeutig viel zu groß! Das schaut warscheinlich aus einer...

Maxiklin 19. Okt 2011

Seh ich ähnlich :) Vor allem würden mich in dem Zusammenhang mal zwei Dinge brennend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. AixConcept GmbH, Aachen
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 20,00€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel