Abo
  • IT-Karriere:

Rekordgewinn

Intel legt mit Notebooks und Rechenzentren zu

Intel hat trotz Schwächen in der Weltwirtschaft und einer stärkeren Nachfrage nach Tablets in seinem dritten Finanzquartal Gewinn und Umsatz kräftig gesteigert. Auch die Prognose fiel optimistisch aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel-Konzernchef Paul Otellini
Intel-Konzernchef Paul Otellini (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Der Nettogewinn von Intel ist im dritten Quartal um 17 Prozent auf 3,5 Milliarden US-Dollar gestiegen. Das gab das Unternehmen bekannt. Der Umsatz des Prozessorherstellers legte um 28 Prozent auf 14,2 Milliarden US-Dollar zu, die Analysten hatten 13,9 Milliarden US-Dollar erwartet. Der Gewinn pro Aktie lag bei 69 Cent, die Analysten prognostizierten nur 62 Cent.

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen

"Intel lieferte wieder Rekordergebnisse in diesem dritten Quartal ab und übertraf zum ersten Mal 14 Milliarden US-Dollar Umsatz, getragen von einem zweistelligen Wachstum bei Notebook-PCs", sagte Konzernchef Paul Otellini. "Weiterhin gut war auch das Geschäft im Bereich Rechenzentren, weil das Wachstum bei Mobile- und Cloud-Computing anhielt." Damit stellte Intel das sechste Mal in Folge Rekorde bei der Umsatzentwicklung auf. "Zwei der drei wichtigsten PC-Märkte weltweit liegen nun in Wachstumsländern, China ist die Nummer 1 und Brasilien die Nummer 3" sagte Otellini.

Die PC-Client-Sparte steigerte den Umsatz um 22 Prozent auf 9,4 Milliarden US-Dollar. Die Data-Center-Group erwirtschaftete mit Serverchips 2,5 Milliarden US-Dollar Umsatz, ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Intel erwartet im vierten Quartal 2011 einen Umsatz von 14,2 Milliarden US-Dollar bis 15,2 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten 14,23 Milliarden US-Dollar berechnet.

Der Umsatz aus dem Verkauf von Atom-Prozessoren und Chipsätzen betrug 269 Millionen US-Dollar, dies entspricht einem Rückgang von 32 Prozent. Das Sicherheitsunternehmen McAfee und Intel Mobile Communications steuerten 1,1 Milliarden US-Dollar zum Umsatz bei.

Im Gesamtjahr 2011 wird Intel nach eigenen Angaben rund 10,5 Milliarden US-Dollar in Anlagen investieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€

Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /