Abo
  • Services:
Anzeige
Die Dreambox DM7020 HD erscheint noch im Oktober 2011.
Die Dreambox DM7020 HD erscheint noch im Oktober 2011. (Bild: Dream Multimedia)

Dream Multimedia

Dreambox DM7020 HD mit restriktiverer Enigma2-Lizenz

Die Dreambox DM7020 HD erscheint noch im Oktober 2011.
Die Dreambox DM7020 HD erscheint noch im Oktober 2011. (Bild: Dream Multimedia)

Dream Multimedia liefert ab dieser Woche seine neue Linux-basierte Set-Top-Box Dreambox DM7020 HD aus. Um kommerzielle Nachbauten zu erschweren, hat Dream unter anderem die Lizenzbedingungen für die eigene Linux-GUI Enigma2 verändert.

Die Dreambox DM7020 HD soll ab dem 21. Oktober 2011 ab etwa 600 Euro im Handel erhältlich sein. Dreams Linux-basierte Set-Top-Box soll sich durch ihr flexibes Tuner-Konzept und ein weißes OLED an der Gehäusefront auszeichnen. Von Hause aus wird die DM7020 HD mit einem HDTV-fähigen DVB-S2-Tuner sowie einem von Dream entwickelten Hybrid-Tuner für digitalen Kabel-(DVB-C-) und Antennenempfang (DVB-T) geliefert. Über die beiden Modulschächte lässt sich das aber verändern.

Anzeige
  • Dreambox DM7020 HD - Rückseite (Bild: Dream Multimedia)
  • Dreambox DM7020 HD - mit OLED-Display an der Front (Bild: Dream Multimedia)
  • Dreambox DM7020 HD - die beiliegende Fernbedienung (Bild: Dream Multimedia)
  • Dreambox DM7020 HD - mit OLED-Display an der Front (Bild: Dream Multimedia)
Dreambox DM7020 HD - Rückseite (Bild: Dream Multimedia)

Das Gerät lässt sich zudem intern mit einer 3,5-Zoll-SATA-Festplatte und extern über eine seiner USB-2.0-Schnittstellen mit Datenträgern bestücken. Damit wird es dann nicht nur zum Festplattenvideorekorder (PVR), sondern auch zum Heimserver für Videos, Musik oder Fotos. Die Dreambox dient zudem selbst als internetfähiger Mediaplayer.

An das Heimnetz kann die Dreambox DM7020 HD mittels Ethernet-Schnittstelle angebunden werden, leider nur mit 10/100 MBit/s - Gigabit-Ethernet fehlt. Über einen beiliegenden WLAN-USB-Stick ist auch eine Funkanbindung möglich. Außerdem gibt es verschiedene digitale und analoge Audio- und Videoausgänge, darunter HDMI, optisches S/PDIF, Scart, Composite-Video und analoger Stereoton.

Die grafische Bedienoberfläche Enigma2 kommt auch bei dieser neuen Dreambox zum Einsatz. Mit der Einführung der DM7020 HD verändert Dream allerdings die Lizenzbedingungen. Als Rechteinhaber von Enigma2 schränkt Dream die kommerzielle Nutzung durch Konkurrenten ab sofort deutlich ein. Damit hat der Hersteller vermutlich eine bessere Handhabe gegen Nachbauten und Plagiate. "Die private Nutzung ist nach wie vor weiterhin uneingeschränkt möglich und ausdrücklich im Sinne von Dream Multimedia", heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Kampf gegen Dreambox-Plagiate ermöglicht Dream nun auch das anonyme Melden von illegalen Dreambox-Kopien über ein eigens eingerichtetes Formular. "Damit wollen wir gegen Händler vorgehen, die Verbraucher mit minderwertigen Dreambox-Plagiaten hinters Licht führen", so Dream-Sprecher Alpaslan Karasu.


eye home zur Startseite
Vollstrecker 20. Okt 2011

Fernseher von LG aus der LW Serie.

Vollstrecker 20. Okt 2011

Für 600¤ bekommt man einen Top ausgestatteten HTPC mit Bluray und dual Tunerkarte auf...

zwangsregistrie... 19. Okt 2011

Leute ihr müßt eure Frauen besser erziehen :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Seitenbau GmbH, Konstanz
  4. Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  2. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  3. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  4. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  5. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  6. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  7. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X

  8. Anno 1800

    "Was für ein Wunderwerk der Technik"

  9. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  10. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: "Überraschendes Aus"

    PhonierDeluxe | 13:19

  2. Re: Dann müsste er sich ja selbst verbieten...

    avon | 13:18

  3. Re: Von Relic?... Oh nein

    ArcherV | 13:18

  4. Re: Wünsche für das neue ANNO

    DeathMD | 13:18

  5. Re: In den Finger geschnitten: Klage gen Zwilling...

    jo-1 | 13:17


  1. 13:00

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:11

  6. 12:10

  7. 12:04

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel