Abo
  • IT-Karriere:

Motorola

Android 3.2 für das Xoom kommt Ende Oktober

Ende Oktober 2011 will Motorola Android 3.2 für das Honeycomb-Tablet Xoom auch in Europa anbieten. Xoom-Besitzer in den USA verwenden Android 3.2 bereits seit drei Monaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Xoom erhält Android 3.2 im Oktober.
Xoom erhält Android 3.2 im Oktober. (Bild: Motorola)

Motorola hat erstmals mitgeteilt, wann Xoom-Besitzer in Europa die aktuelle Honeycomb-Version erhalten werden. Ende Oktober 2011 will Motorola Android 3.2 für das Xoom in Europa verteilen, wie das Unternehmen etwas versteckt in einem Facebook-Kommentar angekündigt hat. In den USA hat Motorola Android 3.2 für das Xoom bereits im Juli 2011 verteilt, so dass das Update dort bereits seit drei Monaten genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz

Diese zeitliche Diskrepanz erklärt Motorola damit, dass nur das US-Modell des Xoom ein sogenanntes Google Experience Device ist. Das bedeutet, dass die Firmwareupdates für das US-Modell des Xoom direkt von Google stammen. Außerhalb der USA ist das Xoom hingegen nur ein gewöhnliches Honeycomb-Tablet und erhält keine Updates direkt von Google.

Alle außerhalb der USA verkauften Xoom-Modelle erhalten Android-Updates also von Motorola, die sich eben deutlich mehr Zeit als Google mit dem Update lassen. Im Fall von Android 3.1 hatte Motorola Funktionen integriert, die den Xoom-Besitzern in den USA fehlten. Ob solche Sonderfunktionen auch mit dem Update auf Android 3.2 kommen, ist bisher nicht bekannt.

Mit dem Update erhält das Xoom wohl alle Neuerungen von Android 3.2. Dazu gehört eine Zoomfunktion für Smartphoneanwendungen. Wenn eine Android-Anwendung noch nicht an Honeycomb angepasst wurde und daher nicht den kompletten Bildschirmbereich nutzt, kann sie nun auf den gesamten Bildschirm gezoomt werden.

Mit der neuen Funktion "Media sync from SD card" können Anwendungen direkt auf die Daten auf einer Speicherkarte zugreifen und diese verwenden.

Mitte August 2011 hatte Google angekündigt, Motorola zu übernehmen. Möglicherweise verbessert sich nach der Übernahme die Updatepolitik von Motorola, damit europäische Kunden nicht deutlich später Betriebssystemupdates erhalten als Kunden in den USA.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

chrulri 18. Okt 2011

Na dann hoffe ich, dass ich mir zu Neujahr ein TF201 holen kann :)

Obsidian 18. Okt 2011

Ja eigentlich. Das habe ich auch gelesen. Aber vielleicht stellen die auch nur das Atrix...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /