Abo
  • Services:
Anzeige
Mailstore Home
Mailstore Home (Bild: Deepinvent)

Mailstore Home 5

Private E-Mails archivieren und sichern

Mailstore Home
Mailstore Home (Bild: Deepinvent)

Deepinvent hat mit Mailstore Home 5 eine neue Version seiner Archivierungslösung vorgestellt, mit der Anwender ihre privaten E-Mails kostenlos offline speichern und durchsuchen können. Eine mobile Version kann sogar auf dem USB-Stick gespeichert werden.

Das Windows-Programm Mailstore Home 5 erzeugt Archive aus Mails von Microsoft Outlook und Exchange, Mozilla Thunderbird, aber auch aus Webmailkonten wie Google Mail und Yahoo Mail. Auch von Pop3- und Imap-Servern kann das Programm Archive erstellen.

Anzeige

Die Sicherung von E-Mail-Postfächern ist nun durch eine neue Konfiguration erheblich einfacher geworden. Der Anwender muss nur noch E-Mail-Adresse und Passwort eingeben, um die meisten E-Mail-Konten zu sichern. Parallele Sicherungsaufträge sind nun ebenfalls möglich, so dass in einem Arbeitsgang gleich mehrere Konten archiviert werden.

Mailstore Home 5 hat eine neue Oberfläche erhalten, die etwas übersichtlicher aussieht als die der Vorgängerversion. Sie erinnert an ein E-Mail-Programm und ermöglicht unter anderem das Durchsuchen der E-Mails und ihrer Anhänge, was nun wesentlich schneller funktioniert. Die formulierten Suchanfragen lassen sich speichern und bei Bedarf neu aufrufen.

  • Mailstore Home 5 - Archivierungsaufgaben erstellen (Bild: Deepinvent)
  • Mailstore Home 5 - Vorschau archivierter E-Mail (Bild: Deepinvent)
  • Mailstore Home 5 - schnelle Volltextsuche (Bild: Deepinvent)
  • Startseite von Mailstore Home 5. (Bild: Deepinvent)
Mailstore Home 5 - Archivierungsaufgaben erstellen (Bild: Deepinvent)

Wer will, kann die gefundenen Mails einzeln oder komplett aus dem Backup wieder herstellen oder in andere Formate konvertieren. Dadurch ist Mailstore Home auch zum Umstieg auf andere E-Mail-Programme gut geeignet.

Wer Mailstore Home nicht fest auf einem Rechner installieren will, kann in der neuen Version 5 auch eine portable Version zum Beispiel für eine externe Festplatte erstellen.

Für die private Nutzung ist Mailstore Home 5 kostenlos. Die kostenpflichtige Version, die ab 295 Euro (für fünf Benutzer) erhältlich ist, kann darüber hinaus zum Beispiel zeitgesteuerte Backups automatisch anfertigen.


eye home zur Startseite
OnlineGamer 19. Okt 2011

-------------------------------------------------------------------------------- :) Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Hamburg
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Berlin
  4. MAHLE International GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 15,99€
  3. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: BlauGrün für Spiele, Rot für die Arbeit.

    B.I.G | 01:35

  2. Re: Was nicht alles geht wenn konkurrenz da ist.

    n0x30n | 01:32

  3. 3D-Druckkontrolle gehackt

    Earan | 01:02

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Arkarit | 00:55

  5. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    Arkarit | 00:43


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel