Eigene Spieler mit Charakter und Fazit

Neben dem "The Greatest"-Modus haben die Entwickler noch den Einstieg in die eigene Karriere im Mein-Spieler-Modus überarbeitet. Vor dem Einzug in die NBA müssen Spieler Interviews mit den Teams führen. Die Fragen gehen in die Tiefe und wirken logisch. Wer etwa bei den San Antonio Spurs als Center anheuern möchte, muss erst Altmeister Tim Duncan verdrängen und vielleicht viel Zeit auf der Bank in Kauf nehmen. Das weiß auch das Team.

Stellenmarkt
  1. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. IS-H/i.s.h. med-Modulbetreuer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Ob der eigene Athlet ein geldsüchtiger Einzelgänger oder ein von den Fans geliebter Teamplayer ist, liegt ganz beim Spieler. Die Entscheidungen abseits und die Spielweise auf dem Court prägen nach und nach einen sehr individuellen Charakter. Verglichen mit dem simplen Werte-Aufleveln im ähnlichen Modus von Fifa 12 wirkt das Ausbauen des eigenen Sportlers in NBA 2K12 wie in einem Rollenspiel.

Wer NBA 2K12 direkt mit seinem Vorgänger vergleicht, findet optisch wenig Neues. Die Coaches an der Seitenlinie wurden erneut überarbeitet, Spieler hechten Bällen über die Aus-Linie hinterher und die Anzeigen für Turbo und Schussgenauigkeit wurden ausgetauscht. Zu Beginn einer Playoff-Runde gibt es neue stimmungsvolle Musikvideos, die an die letztjährigen TV-Übertragungen angelehnt sind.

  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
NBA 2K12

Im Angriff haben Spieler beim Aufposten nun mehr Möglichkeiten für einen Korberfolg und mehr Kontrolle darüber, ob sie mit einem Baby-Hookshot, Korbleger oder Pump-Fake abschließen wollen. Bei den Spielzügen gibt es eine größere Auswahl und wir hatten auch den Eindruck, in NBA 2K12 viel öfter dadurch erfolgreich Punkte zu werfen als in 2K11. Auf Wunsch übernimmt der Coach automatisch die Auswahl eines Spielzuges. Während der Timeouts gibt es ebenfalls neue Möglichkeiten, die Strategie des eigenen Teams komfortabel und schnell umzustellen, ohne dabei viel Zeit in verschachtelten Menüs zu verbringen.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Mehrspielermodi umfassen in NBA 2K12 nun auch den Liga-Modus im Onlinebetrieb. Wir hatten während des Tests online deutlich weniger Spaß als offline. Oft verloren unsere Gegner nach der Hälfte der Partie die Lust oder die Verbindung zum Weiterspielen. Außerdem war das Timing für Rebounds und Freiwürfe durch Lags regelmäßig eine Frage des Zufalls. Einmal fror das Spiel nach dem dritten Viertel auch ganz ein.

NBA 2K12 ist auf Xbox 360, Playstation 2, Playstation 3 und Wii für 50 Euro und auf dem PC für 30 Euro erhältlich. Das Sportspiel ist ohne Altersbeschränkung freigegeben.

Fazit

In der Zeit, in der andere Entwickler versuchen, ein komplett neues NBA-Spiel auf die Beine zu stellen, hat 2K Sports seine großartige Sportsimulation aus dem Vorjahr mit Detailverbesserungen und Legenden garniert. Viel Arbeit ist in die Erstellung der Klassiker gegangen. Zuweilen wirken die legendären Begegnungen dank der interessanten und professionellen Kommentatoren wie eine spielbare Geschichtsstunde. Allein hier stecken gute zehn Stunden einzigartiger Spielspaß, ohne dass Spieler auch nur den Franchise- oder Mein-Spieler-Modus angefangen hätten.

Die dynamischen Animationen beim Aufposten, die erleichterten Spielzüge und der komplexere Mein-Spieler-Modus machen NBA 2K12 selbst für Spieler interessant, die bereits den direkten Vorgänger besitzen. Eigentlich haben wir uns beim Test hauptsächlich über das nach wie vor nicht optimale Freiwurfsystem geärgert, das abhängig vom Athleten entweder zu leicht oder zu schwer ist - das sagt schon einiges aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test NBA 2K12: Geschichtsstunde mit Legenden
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /