Abo
  • Services:

Eigene Spieler mit Charakter und Fazit

Neben dem "The Greatest"-Modus haben die Entwickler noch den Einstieg in die eigene Karriere im Mein-Spieler-Modus überarbeitet. Vor dem Einzug in die NBA müssen Spieler Interviews mit den Teams führen. Die Fragen gehen in die Tiefe und wirken logisch. Wer etwa bei den San Antonio Spurs als Center anheuern möchte, muss erst Altmeister Tim Duncan verdrängen und vielleicht viel Zeit auf der Bank in Kauf nehmen. Das weiß auch das Team.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Ob der eigene Athlet ein geldsüchtiger Einzelgänger oder ein von den Fans geliebter Teamplayer ist, liegt ganz beim Spieler. Die Entscheidungen abseits und die Spielweise auf dem Court prägen nach und nach einen sehr individuellen Charakter. Verglichen mit dem simplen Werte-Aufleveln im ähnlichen Modus von Fifa 12 wirkt das Ausbauen des eigenen Sportlers in NBA 2K12 wie in einem Rollenspiel.

Wer NBA 2K12 direkt mit seinem Vorgänger vergleicht, findet optisch wenig Neues. Die Coaches an der Seitenlinie wurden erneut überarbeitet, Spieler hechten Bällen über die Aus-Linie hinterher und die Anzeigen für Turbo und Schussgenauigkeit wurden ausgetauscht. Zu Beginn einer Playoff-Runde gibt es neue stimmungsvolle Musikvideos, die an die letztjährigen TV-Übertragungen angelehnt sind.

  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
  • NBA 2K12
NBA 2K12

Im Angriff haben Spieler beim Aufposten nun mehr Möglichkeiten für einen Korberfolg und mehr Kontrolle darüber, ob sie mit einem Baby-Hookshot, Korbleger oder Pump-Fake abschließen wollen. Bei den Spielzügen gibt es eine größere Auswahl und wir hatten auch den Eindruck, in NBA 2K12 viel öfter dadurch erfolgreich Punkte zu werfen als in 2K11. Auf Wunsch übernimmt der Coach automatisch die Auswahl eines Spielzuges. Während der Timeouts gibt es ebenfalls neue Möglichkeiten, die Strategie des eigenen Teams komfortabel und schnell umzustellen, ohne dabei viel Zeit in verschachtelten Menüs zu verbringen.

Die Mehrspielermodi umfassen in NBA 2K12 nun auch den Liga-Modus im Onlinebetrieb. Wir hatten während des Tests online deutlich weniger Spaß als offline. Oft verloren unsere Gegner nach der Hälfte der Partie die Lust oder die Verbindung zum Weiterspielen. Außerdem war das Timing für Rebounds und Freiwürfe durch Lags regelmäßig eine Frage des Zufalls. Einmal fror das Spiel nach dem dritten Viertel auch ganz ein.

NBA 2K12 ist auf Xbox 360, Playstation 2, Playstation 3 und Wii für 50 Euro und auf dem PC für 30 Euro erhältlich. Das Sportspiel ist ohne Altersbeschränkung freigegeben.

Fazit

In der Zeit, in der andere Entwickler versuchen, ein komplett neues NBA-Spiel auf die Beine zu stellen, hat 2K Sports seine großartige Sportsimulation aus dem Vorjahr mit Detailverbesserungen und Legenden garniert. Viel Arbeit ist in die Erstellung der Klassiker gegangen. Zuweilen wirken die legendären Begegnungen dank der interessanten und professionellen Kommentatoren wie eine spielbare Geschichtsstunde. Allein hier stecken gute zehn Stunden einzigartiger Spielspaß, ohne dass Spieler auch nur den Franchise- oder Mein-Spieler-Modus angefangen hätten.

Die dynamischen Animationen beim Aufposten, die erleichterten Spielzüge und der komplexere Mein-Spieler-Modus machen NBA 2K12 selbst für Spieler interessant, die bereits den direkten Vorgänger besitzen. Eigentlich haben wir uns beim Test hauptsächlich über das nach wie vor nicht optimale Freiwurfsystem geärgert, das abhängig vom Athleten entweder zu leicht oder zu schwer ist - das sagt schon einiges aus.

 Test NBA 2K12: Geschichtsstunde mit Legenden
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /