Abo
  • Services:

Kulturelle Differenzen

Olympus entlässt britischen Unternehmenschef

Michael Woodford war einer der wenigen Ausländer an der Spitze eines japanischen Unternehmens. Der Kamerahersteller Olympus hat den Briten wegen Differenzen im Führungsstil entlassen. Die Aktie des Unternehmens brach daraufhin ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Entlassener Olympus-Chef Michael Woodford: von der Unternehmensspitze entfernt
Entlassener Olympus-Chef Michael Woodford: von der Unternehmensspitze entfernt (Bild: Yuriko Nakao/Reuters)

Nach nur einem halben Jahr hat der Kamerahersteller Olympus seinen Chef wieder gefeuert. Der Brite Michael Woodford war der erste Ausländer an der Spitze des japanischen Unternehmens. Neuer Olympus-Chef wird Vorstandsmitglied Tsuyoshi Kikukawa.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Woodford habe sich, was die Ausrichtung und Methode des Managements angehe, stark vom Rest der Unternehmensleitung entfernt, heißt es in einer Stellungnahme von Olympus. Dadurch sei es zu Schwierigkeiten bei der Führung des Unternehmens gekommen. In einer Pressekonferenz begründete Kikukawa den Rauswurf mit kulturellen Differenzen.

Strikter Sparkurs

Woodford wiederum erklärte in einem Interview mit der britischen Wirtschaftszeitung Financial Times, er sei entlassen worden, weil er Aufklärung über Geschäfte des Unternehmens in den Jahren 2006 bis 2008 verlangt hatte. Seiner Ansicht nach hatte Olympus bei Käufen zu viel Geld gezahlt. Das lasse am finanziellen Urteilsvermögen der Konzernspitze zweifeln, sagte er. Woodford hatte dem Unternehmen einen strikten Sparkurs verordnet.

Woodford arbeitete seit gut 30 Jahren für Olympus. Im Februar 2011 war er als neuer Chef des Unternehmens benannt worden. Im April hatte er das Amt übernommen. Woodford war einer der ganz wenigen Manager aus dem Westen, die ein japanisches Unternehmen geleitet haben. Seine Verpflichtung war als Zeichen gewertet worden, dass sich die japanische Wirtschaft öffne.

Entsprechend löste Woodfords Rauswurf Enttäuschung aus, die sich auch auf den Aktienkurs auswirkte: Nach Bekanntwerden der Entlassung verlor die Olympus-Aktie am Freitag 18 Prozent, am Montag noch einmal 20 Prozent, berichtet das Wall Street Journal.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. jetzt bei Apple.de bestellbar

Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /