Abo
  • Services:
Anzeige
Bald nur noch Smartphones von Sony Ericsson
Bald nur noch Smartphones von Sony Ericsson (Bild: Sony Ericsson)

Neuausrichtung

Sony Ericsson setzt bald voll auf Smartphones

Bald nur noch Smartphones von Sony Ericsson
Bald nur noch Smartphones von Sony Ericsson (Bild: Sony Ericsson)

Im kommenden Jahr wird Sony Ericsson vollständig zum Smartphonehersteller und wird dann keine normalen Handys mehr entwickeln und auf den Markt bringen. Derzeit laufen alle Smartphones von Sony Ericsson mit Googles Android.

"Wir werden weiter in den Smartphonemarkt investieren und im Laufe des Jahres 2012 das gesamte Portfolio auf Smartphones umstellen", hat der Chef von Sony Ericsson, Bert Nordberg, angekündigt. Damit wird es von Sony Ericsson schon bald keine normalen Handys mehr geben. Im zurückliegenden Geschäftsquartal entfielen mehr als 80 Prozent aller Verkäufe auf Smartphones, wie das Unternehmen mitteilte.

Anzeige

Im laufenden Quartal 2011 peilt Sony Ericsson einen Anteil von 12 Prozent im Smartphonemarkt an. Im zweiten Quartal 2011 lag Sony Ericssons Marktanteil bei unter 11 Prozent, denn der Hersteller schaffte es nicht in die Topliste der Smartphonehersteller. In der jüngsten Vergangenheit verringerte sich der Marktanteil von Sony Ericsson im Handymarkt kontinuierlich, was auch daran lag, dass sich der Hersteller schon seit einiger Zeit vor allem auf Smartphones konzentriert hatte.

Im dritten Quartal 2011 konnte Sony Ericsson das Ruder herumreißen, denn die Verkäufe legten um 33 Prozent zu. Sony Ericsson erwirtschaftete einen Gewinn in Höhe von 31 Millionen Euro. Im zweiten Quartal 2011 musste der Konzern noch einen Verlust in Höhe von 42 Millionen Euro verkraften. Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat sich der Gewinn aber halbiert, denn vor einem Jahr verzeichnete Sony Ericsson einen Gewinn von 62 Millionen Euro.

In diesem Monat wurde bekannt, dass Sony gerne Sony Ericsson vollständig übernehmen will, um mehr Einfluss auf die Smartphoneentwicklung zu nehmen. Bereits vor Jahren wollte Sony die Anteile von Ericsson an dem Gemeinschaftsunternehmen übernehmen, scheiterte bislang aber an der Finanzierung. Analysten bewerten den Ericsson-Anteil auf 1 Milliarde Euro bis 1,25 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
SoniX 17. Okt 2011

Hey Senf, Du kannst Recht haben. :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden
  3. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. (-66%) 6,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  2. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  3. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  4. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  5. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  6. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  7. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  8. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  9. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  10. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Problem = Nutzer

    AngryFrog | 08:28

  2. Re: Apple wird immer peinlicher

    david_rieger | 08:27

  3. Re: da fehlt der politische und / oder...

    gadthrawn | 08:26

  4. Re: Ein weiterer Versuch Microsofts, die (Spiele...

    Lixht | 08:25

  5. Re: Sind immer die selben Probleme

    Niaxa | 08:25


  1. 08:23

  2. 07:34

  3. 07:22

  4. 07:11

  5. 18:46

  6. 17:54

  7. 17:38

  8. 16:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel