Rage

John Carmack und der Kampf gegen unscharfe Texturen

Neue Grafikoptionen sollen das Problem der teils unscharfen Texturen in der PC-Fassung von Rage lösen - das kündigt John Carmack von id Software an. Von einem neuen Paket mit höher aufgelösten Texturen hält er allerdings wenig.

Artikel veröffentlicht am ,
Rage
Rage (Bild: id Software)

Das Entwicklerstudio id Software arbeitet an einem weiteren Patch für die PC-Fassung von Rage. Wie Chefprogrammierer John Carmack per Twitter ankündigt, wird das Update eine neue Grafikoption bieten, mit der sich der Detailgrad der Texturen einstellen lassen soll; außerdem soll es die Möglichkeit des bikubischen Upsamplings geben. Nebenbei: Auch Carmack räumt mit seinem Beitrag ein, dass er sich der Probleme mit den unscharfen Texturen bewusst ist.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    AXAAT CONCEPT GmbH, Ingolstadt
  2. IT Inhouse-Berater POS Systeme (m/w/d)
    eurotrade Flughafen München Handels-GmbH, München
Detailsuche

In einem weiteren Beitrag schreibt Carmack, dass nach einem ersten Test mit einem generell höher aufgelösten Texturenpaket keine befriedigenden Ergebnisse vorlägen. Das Problem dabei sei, dass die meisten Texturen schlicht nicht in wirklich höher aufgelösten Versionen vorliegen würden.

Insbesondere die PC-Fassung von Rage hatte direkt nach der Veröffentlichung mit einigen Grafikfehlern und Matschtexturen zu kämpfen. Ein erster Patch sowie Updates der Grafiktreiber von Nvidia und AMD hatten einige, aber nicht alle Probleme gelöst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Oldschooler 19. Okt 2011

Du scheinst keine Leute zu kennen, die schon vor Counterstrike eine Mouse effektiv...

MabuseXX 19. Okt 2011

Man hat jetzt aber eingesehen das das ein Fehler war. Das nächste Game wird wieder den PC...

MabuseXX 19. Okt 2011

Naja, ganz so schlimm ist es nun auch nicht. Bei mir (und auch duzenden anderen die ich...

MabuseXX 19. Okt 2011

Nur das Rage keine 70Euro in Steam kostet....



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /