Abo
  • IT-Karriere:

Instant Messaging

Samsungs ChatOn für Android ist da

Samsung hat einen ersten Client für seinen hauseigenen Instant-Messaging-Dienst ChatOn veröffentlicht. Zunächst gibt es ChatOn nur für Android-Geräte und weder für Bada-Smartphones noch für andere Plattformen.

Artikel veröffentlicht am ,
ChatOn im Android Market
ChatOn im Android Market (Bild: Golem.de)

Mit ChatOn bietet Samsung einen eigenen Instant-Messaging-Dienst an, der besonders auf den Einsatz auf Smartphones zugeschnitten ist. Vorerst gibt es ChatOn ausschließlich für Android-Geräte. Für das Samsung-eigene Smartphone-Betriebssystem Bada steht ChatOn bislang nicht zur Verfügung. Wann eine Bada-Version von ChatOn erscheinen wird, ist nicht bekannt. Auch eine iOS- und Blackberry-Version von ChatOn ist in Arbeit, aber auch dazu machte Samsung keine Angaben, wann mit entsprechenden Anwendungen zu rechnen ist.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen

ChatOn-Clients für Symbian, Windows Phone 7 oder Java sind nicht geplant, so dass das von Samsung gemachte Versprechen nicht eingelöst werden kann. Zur ersten Ankündigung von ChatOn im August 2011 hieß es noch, ChatOn werde auf jedem Mobiltelefon laufen. Stattdessen wird es ChatOn-Anwendungen nur für Smartphones und Tablets geben.

Als Samsung ChatOn vorgestellt hatte, sollten erste Anwendungen im September 2011 erscheinen. Nun hat es bis Mitte Oktober 2011 gedauert, bis ein erster ChatOn-Client veröffentlicht wurde. Damit sich ChatOn nicht nur auf den vier genannten Plattformen nutzen lässt, ist eine Webanwendung geplant, die sich dann auch etwa am Desktop nutzen lassen soll. Wann diese erscheinen wird, ist nicht bekannt.

ChatOn unterstützt einen Gruppenchat und kann Texte, Bilder, Videos und handschriftliche Notizen austauschen. Mit der Funktion Interaction Rank erfährt der Nutzer, mit welchen Kontakten er besonders häufig per ChatOn kommuniziert.

ChatOn für Android steht im Android Market und in Samsung Apps zum Herunterladen bereit. Die Software benötigt mindestens die Version 2.2 des mobilen Betriebssystems. Geräte mit einer älteren Android-Version können den Dienst nicht nutzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 3,99€
  3. (-91%) 5,25€
  4. 3,99€

gouranga 17. Okt 2011

Na meine Frage war ja, was whatsapp bringen soll, wenn man woanders auch in Kontakt...

Affenkind 17. Okt 2011

Sicherer ist das. ;-)

Ichhier8705 17. Okt 2011

In Bada 2.0 wird es von Werk aus mitgeliefert. Bada 2.0 muss aber halt erstnoch offiziel...

Flying Circus 17. Okt 2011

Sportliche Ansage war das. Ich hätte da noch ein Nokia 5110 rumfliegen. ;-)


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /