Abo
  • Services:

Instant Messaging

Samsungs ChatOn für Android ist da

Samsung hat einen ersten Client für seinen hauseigenen Instant-Messaging-Dienst ChatOn veröffentlicht. Zunächst gibt es ChatOn nur für Android-Geräte und weder für Bada-Smartphones noch für andere Plattformen.

Artikel veröffentlicht am ,
ChatOn im Android Market
ChatOn im Android Market (Bild: Golem.de)

Mit ChatOn bietet Samsung einen eigenen Instant-Messaging-Dienst an, der besonders auf den Einsatz auf Smartphones zugeschnitten ist. Vorerst gibt es ChatOn ausschließlich für Android-Geräte. Für das Samsung-eigene Smartphone-Betriebssystem Bada steht ChatOn bislang nicht zur Verfügung. Wann eine Bada-Version von ChatOn erscheinen wird, ist nicht bekannt. Auch eine iOS- und Blackberry-Version von ChatOn ist in Arbeit, aber auch dazu machte Samsung keine Angaben, wann mit entsprechenden Anwendungen zu rechnen ist.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  2. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)

ChatOn-Clients für Symbian, Windows Phone 7 oder Java sind nicht geplant, so dass das von Samsung gemachte Versprechen nicht eingelöst werden kann. Zur ersten Ankündigung von ChatOn im August 2011 hieß es noch, ChatOn werde auf jedem Mobiltelefon laufen. Stattdessen wird es ChatOn-Anwendungen nur für Smartphones und Tablets geben.

Als Samsung ChatOn vorgestellt hatte, sollten erste Anwendungen im September 2011 erscheinen. Nun hat es bis Mitte Oktober 2011 gedauert, bis ein erster ChatOn-Client veröffentlicht wurde. Damit sich ChatOn nicht nur auf den vier genannten Plattformen nutzen lässt, ist eine Webanwendung geplant, die sich dann auch etwa am Desktop nutzen lassen soll. Wann diese erscheinen wird, ist nicht bekannt.

ChatOn unterstützt einen Gruppenchat und kann Texte, Bilder, Videos und handschriftliche Notizen austauschen. Mit der Funktion Interaction Rank erfährt der Nutzer, mit welchen Kontakten er besonders häufig per ChatOn kommuniziert.

ChatOn für Android steht im Android Market und in Samsung Apps zum Herunterladen bereit. Die Software benötigt mindestens die Version 2.2 des mobilen Betriebssystems. Geräte mit einer älteren Android-Version können den Dienst nicht nutzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 206,89€
  2. ab 225€
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

gouranga 17. Okt 2011

Na meine Frage war ja, was whatsapp bringen soll, wenn man woanders auch in Kontakt...

Affenkind 17. Okt 2011

Sicherer ist das. ;-)

Ichhier8705 17. Okt 2011

In Bada 2.0 wird es von Werk aus mitgeliefert. Bada 2.0 muss aber halt erstnoch offiziel...

Flying Circus 17. Okt 2011

Sportliche Ansage war das. Ich hätte da noch ein Nokia 5110 rumfliegen. ;-)


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

    •  /