Abo
  • Services:

PHP-Framework

Adventure PHP vereinfacht URL-Layouts

Im PHP-Framework Adventure 1.14 sind die Linkgeneratorkomponente und der Ein- und Ausgabefilter neu entworfen worden, um die Generierung von URL-Layouts zu vereinfachen. Zudem erhält Adventure PHP eine generische Login-Funktionalität.

Artikel veröffentlicht am ,
Adventure PHP 1.14 erleichtert die Generierung von URL-Layouts.
Adventure PHP 1.14 erleichtert die Generierung von URL-Layouts. (Bild: AdventurePHP)

Das Adventure-PHP-Framework 1.14 hat einen neuen Mechanismus zur Linkgenerierung, mit dem es möglich sein soll, ohne Codeänderungen ein URL-Layout auszutauschen. Dazu wurde die Linkgeneratorkomponente neu geschrieben und die Ein- und Ausgabefilter erweitert.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim
  2. EWE TRADING GmbH, Bremen

Das Usermanagement-Modul erhält eine generische Login-Funktionalität, die jeder Anwendung zur Verfügung steht. Ferner werden Passwörter künftig sicherer gespeichert, sie werden mit statischen und benutzerspezifischen Salts generiert, um Angriffe per Rainbow-Tables zu erschweren. Die eingebaute Sandbox kann künftig ebenfalls auf den Login-Mechanismus zugreifen.

Der generische O/R-Mapper Gorm wurde um Domänenobjekte erweitert. Zudem wurde in Gorm das Generic Criterion Object so erweitert, dass es Größenvergleiche verwenden kann. Außerdem erhält das Character-Set neue Einstellungen, die Probleme mit Zeichensätzen beheben sollen.

Das Adventure-PHP-Framework 1.14, das bei der Implementierung von objektorientierten, generischen und wiederverwendbaren PHP-Anwendungen helfen soll, steht unter der LGPL v3. Es steht auf den Webseiten des Projekts zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Ry 18. Okt 2011

Und plötzlich gibt es da Infinity und baut Autos? Was da los? Was gibt es hieran...

jt (Golem.de) 17. Okt 2011

Wohl wahr. Danke für den Hinweis.

flosky 17. Okt 2011

Das beliebte und gute Php Framework cakePhp wurde heute ebenfalls upgedated. Die...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /