Abo
  • IT-Karriere:

Entwickler

iOS 5 löscht bei extremer Speicherknappheit Anwendungsdaten

IOS 5 ist mit einer neuen Speicherverwaltung ausgerüstet, die bei sehr knappen Ressourcen automatisch Platz schafft und temporäre Cache-Verzeichnisse leert. Entwickler, die diese Speicherorte bislang für Anwendungsdaten nutzten, sind entsetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Instapaper verliert bei sehr knappem Speicher unter iOS 5 seine Daten.
Instapaper verliert bei sehr knappem Speicher unter iOS 5 seine Daten. (Bild: Marco Arment)

Marco Arment, Entwickler der Offline-Webapp Instapaper, hat unter iOS 5 eine Änderung bemerkt, die sein Programm unter Umständen in arge Bedrängnis bringt. Wird der Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad knapp, löscht das Betriebssystem die Inhalte der Cache- und Temp-Ordner beim Aufspielen neuer Daten ohne Rückfrage, um für sie Platz zu schaffen.

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart

Genau dort lagert Instapaper aber seine Inhalte zum Offlinelesen von Webseiten. Arment hat diese Speicherorte ausgewählt, weil die vorherigen iOS-Versionen sie zum einen nie löschten und zum anderen bei Synchronisationsläufen mit iTunes ihr Inhalt nicht mit dem Rechner abgeglichen wurde, was dem Anwender viel Zeit spart. Im Falle eines Datenverlusts auf dem iOS-Gerät müssen sie allerdings neu heruntergeladen werden, da sie nicht im Backup enthalten sind. Andere Daten sollen im Documents-Ordner gespeichert werden, von wo aus sie nicht nur via iTunes gesichert, sondern auch in die iCloud übertragen werden.

IOS 5 verhält sich bei der Speicherverwaltung anders als die vorherigen Versionen. Ist der Platz auf dem Gerät knapp bemessen und lädt der Anwender neue Daten herunter, bereinigt das Betriebssystem die Cache- und Temp-Ordner ohne Rückfrage. Lediglich für einen Moment wird unter dem App-Icon "Cleaning" eingeblendet.

Die Offline-App Instapaper verliert durch diesen Reinigungsvorgang ihre Daten. Für Anwender, die sich damit Texte heruntergeladen haben, um sie offline zu benutzen, sieht es so aus, als würde Instapaper nicht korrekt funktionieren. Arment befürchtet deshalb, von negativen Bewertungen und Supportanfragen überrollt zu werden.

Neuer Speicherort gefordert

In der derzeitigen Situation müssen OS-5-Anwender, die Instapaper nutzen, peinlich genau darauf achten, dass der Speicherplatz ihres iPhones oder iPads nicht am Limit ist, wenn sie neue Daten auf das Gerät spielen. Mit dieser Situation will sich Arment nicht abfinden und fordert von Apple einen neuen Speicherort für Daten, die nicht via iCloud oder iTunes gesichert werden sollen. Registrierte Entwickler können das in der Dokumentation von Apple nachlesen.

Das Problem betrifft nach Angaben von Arment alle Apps, die ihre Inhalte aus Zeitgründen nicht über iTunes synchronisieren sollen. Sollte Apple die Speicherverwaltung von iOS5 in diesem Punkt nicht überarbeiten, wird App-Entwicklern jedoch nichts anderes übrig bleiben, als die Daten zum Abgleich freizugeben. Offline-Apps wie Instapaper könnten auf diese Weise weiter problemlos auch bei Speicherknappheit betrieben werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 269,90€

Threat-Anzeiger 18. Okt 2011

auch wenn ich ein android-fanboy bin... Aber bei Temp-Ordnern muss man immer damit...

Tantalus 18. Okt 2011

oO Soweit ich weiss sind Artikel meistens mehrere Jahre abrufbar. Wenn Du ein...

chrulri 18. Okt 2011

Bei einer App die du zum Offline Nachrichten lesen benutzt wirst du dich hüten den...

Leynad 18. Okt 2011

Ja, das kenne ich vom iPhone. Möchte mal wissen, warum die gleichen Games für Android...

EqPO 18. Okt 2011

Naja so sicher kann man sich bei Apple nicht sein. Die haben schon ganz andere Sachen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    •  /