Abo
  • IT-Karriere:

Gema

Ohne uns keine iCloud in Deutschland

Bevor Apple iTunes mit Cloud-Unterstützung in Deutschland anbieten darf, bitten die Verwertungsgesellschaften erst einmal an den Verhandlungstisch. Apple hat noch nicht einmal versucht, mit der Gema zu reden.

Artikel veröffentlicht am ,
Gema: Ohne uns keine iCloud in Deutschland
(Bild: Mark Nolan/Getty Images)

Apple kann iCloud in Deutschland nicht ohne Zustimmung der Verwertungsgesellschaften starten. Das geht aus einer Stellungnahme der Gema hervor, die ein Golem.de-Leser erhielt. "Dieser Service wird in Deutschland bisher nicht von Apple angeboten. Apple hat bei uns bisher keine Anfrage gestellt, 'iTunes in the Cloud' in Deutschland zu lizenzieren. Wir können leider nichts zur Geschäftspolitik von Apple und über die Gründe sagen, diesen Service bisher nicht anzubieten."

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Ein Gema-Sprecher sagte Golem.de: "Apple ist bezüglich 'iTunes in the Cloud' bisher nicht auf uns zugekommen." Apple hat sich auf Anfrage von Golem.de nicht geäußert.

ITunes 10.5 mit iCloud-Anbindung und WLAN-Synchronisation wurde am 11. Oktober 2011 vorgestellt. Die neue Version unterstützt Apples iCloud und die Synchronisation von iOS-Geräten per WLAN. ITunes speichert Musik und Fernsehsendungen in Apples Dienst iCloud und stellt die Inhalte darüber auf allen Geräten des iTunes-Kunden zur Verfügung. Musik, die auf einem iOS-Gerät oder Computer gekauft wird, kommt automatisch auch auf jeden anderen Mac oder iOS-Gerät, wenn es unter der gleichen Apple-ID angemeldet ist.

Mit der Integration von iCloud ist es in den USA zudem möglich, im iTunes Store gekaufte Musik, Fernsehsendungen, Apps und Bücher erneut kostenfrei herunterzuladen. Allerdings setzt dies voraus, dass die früheren Einkäufe noch immer im iTunes Store angeboten werden.

Mit iTunes 10.5 wird es außerdem möglich sein, iPhones, iPads oder den iPod touch mit iOS 5 per WLAN zu synchronisieren. Die Version 5 von iOS erschien am 12. Oktober 2011. Die Geräte gleichen ihre Daten automatisch ab, sobald sie im gleichen WLAN eingebucht sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

S-Talker 18. Okt 2011

Weil ja unter den Heranwachsenden keine sind, die für Geld ihre Seele verkaufen würden...

gozzor 18. Okt 2011

Grundliegend verstehe ich auch den Sinn nicht, die es macht auf Brenner und Rohlinge GEMA...

Private Paula 17. Okt 2011

Die GEZ ist nur fuer die Oeffentlich-Rechtlichen da. Die Privaten bekommen von denen...

tromboner 17. Okt 2011

Nja, gerichtlich zurechtgestutzt wird die GEMA schon des Öfteren mal. Das läuft dann nur...

y.m.m.d. 17. Okt 2011

Das Problem ist doch dass die vermutlich ohne auch nur einen Musikkauf alleine durch die...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /