Abo
  • Services:

Deutsche Bahn

WLAN in allen ICE und Regionalzügen

Die Bahn möchte auch Regionalzüge mit WLAN ausstatten, um sich von anderen Transportmitteln abzuheben. Auch bei den ICE-Strecken hat sich die Bahn große Ziele bei der Internetversorgung gesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Regionalzug der Deutschen Bahn
Regionalzug der Deutschen Bahn (Bild: Christof Stache/AFP/Getty Images)

Die Deutsche Bahn prüft, auch Regionalzüge mit Internetzugängen zu versorgen. Das sagte der Sprecher des Verkehrsunternehmens Andreas Fuhrmann Golem.de auf Anfrage. "In den nächsten Jahren wird es in allen ICE und auf allen Kernstrecken WLAN geben. Auch bei den Regionalzügen gibt es dafür Überlegungen. Hier wurde aber noch keine Entscheidung getroffen", sagte der Sprecher. Natürlich werde auch die neue Generation der Hochgeschwindigkeitszüge ICX mit Internetzugängen ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Die Anbindung nach außen wird weiter per Mobilfunk von der Deutschen Telekom abgewickelt. Eine Versorgung mit Satelliteninternet sei wegen der vielen Tunnel nicht möglich, so der Sprecher. Die Internetversorgung von Zügen, die bis 300 Kilometer pro Stunde schnell sind, sei technisch weiterhin anspruchsvoll.

Derzeit ist der Internetzugang auf den Strecken (PDF) Dortmund - Düsseldorf - Köln, Köln - Frankfurt Flughafen, Frankfurt (Main) - Stuttgart - München und Frankfurt (Main) - Hannover - Hamburg Hauptbahnhof möglich. Somit sind rund 1.500 Kilometer des ICE-Streckennetzes mit einer Onlineversorgung ausgestattet. Die Züge sind am Hotspot-Logo der Telekom zu erkennen. Neben den Einzeltarifen können Vielfahrer mit der Monatsflatrate für 29 Euro im ICE und an allen Telekom-Hotspot-Standorten in Deutschland das Internet nutzen.

Für die Bahn ist die WLAN-Ausstattung ihrer Züge ein Feature, um sich von Konkurrenten wie den Fluggesellschaften und dem Automobil abzuheben. "WLAN ist ein wichtiger Punkt, um sich für den Zug zu entscheiden", sagte Fuhrmann. Angaben zu den Einnahmen, die die Bahn mit dem WLAN im Zug erzielt, werden nicht gemacht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hac 17. Okt 2011

Hallo Dadie :) Du bringst da komplett was durcheinander... zum einen sind die Preise und...

y.m.m.d. 17. Okt 2011

Das Geld kommt immer noch von der Bahn (bzw. deren Kunden) richtig? Für dieses Geld...

ichbinsmalwieder 17. Okt 2011

Warum dann nicht gleich die eigene UMTS-Flat für denselben oder deutlich geringeren Preis...

Stromberg 17. Okt 2011

Tja, da haben deine gewählten Stadtvertreter wohl schlecht verhandelt. Ähnliches gilt für...

Flying Circus 17. Okt 2011

Hat ein Freund von mir mal geschafft, für die Zitat, "kürzeste Strecke, für die jemals...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /