Abo
  • Services:
Anzeige
Opera 12 mit Hardwarebeschleunigung
Opera 12 mit Hardwarebeschleunigung (Bild: Opera)

Opera 12

Alphaversion ist da

Opera 12 mit Hardwarebeschleunigung
Opera 12 mit Hardwarebeschleunigung (Bild: Opera)

Von Opera 12 hat Opera Software eine Alphaversion als Download zur Verfügung gestellt. Die Vorabversion bietet Hardwarebeschleunigung, eine verbesserte Rendering-Engine und verbesserte Themes-Unterstützung.

Die Hardwarebeschleunigung von Opera 12 Alpha steht auf Computern bereit, die eine Grafikkarte mit OpenGL-Unterstützung besitzen. Später sollen auch DirectX und andere Schnittstellen abgedeckt werden. Bereits jetzt wird die Hardwarebeschleunigung für Windows, Linux und Mac OS angeboten. Ob das eigene System die Hardwarebeschleunigung unterstützt, erfahren Nutzer, wenn sie in der Adressleiste des Browsers opera:gpu eingeben.

Anzeige
  • Opera 12 für Windows - Angry Birds im Browser
  • Opera 12 für Windows - Emberwind im Browser
  • Opera 12 für Windows mit automatischer Vervollständigung
  • Schnellwahlseite von Opera 12 für Windows
  • Opera 12 für Windows - URL direkt als Schnellwahl speichern
  • Opera 12 für Windows - Tab-Vorschau
  • Opera 12 für Windows mit neuer Themes-Funktion
  • Opera 12 für Windows mit neuer Themes-Funktion
  • Opera 12 für Windows mit neuer Themes-Funktion
  • Opera 12 für Mac OS - Angry Birds im Browser
  • Opera 12 für Mac OS - Emberwind im Browser
  • Opera 12 für Mac OS mit automatischer Vervollständigung
  • Schnellwahl von Opera 12 für Mac OS
  • Opera 12 für Mac OS - URL direkt als Schnellwahl speichern
  • Opera 12 für Mac OS mit neuer Themes-Funktion
  • Opera 12 für Mac OS mit neuer Themes-Funktion
  • Opera 12 für Mac OS mit neuer Themes-Funktion
  • Opera 12 für Mac OS - 3D-Demo
  • Opera 12 für Mac OS - WebGL-Demo
Opera 12 für Windows - Emberwind im Browser

Durch Unterstützung von WebGL lassen sich 3D-Inhalte direkt im Browser anzeigen, ohne dass ein Plugin installiert werden muss. Spiele wie Angry Birds oder Emberwind können direkt im Browser gespielt werden. Für eine schnellere Darstellung von Webseiten und für einen geringeren Ressourcenverbrauch wurde die Rendering Engine von Opera weiter optimiert, nun wird der neue HTML-5-Parser Ragnarök verwendet. Sichere Webseiten sollen bis zu 40 Prozent schneller geladen werden und der Speicherbedarf von Webseiten mit viel Javascript-Code wurde laut Opera um 30 Prozent verringert.

Ferner kann eine Webseite direkt über ein Sternsymbol in der Adressleiste als Schnellwahl gespeichert oder als Lesezeichen abgelegt werden. Auch die Suchvorschläge in der Adressleiste wurden optimiert, so dass sich passende Treffer besser finden lassen sollen.

Mit den neuen Themes werden die bisherigen Skins abgelöst. Vorerst stehen die Themes nur in der Windows- und Mac-OS-Version von Opera 12 zur Verfügung. Später werden auch Linux-Nutzer Themes in Opera 12 nutzen können. Mit den Themes kann das gesamte Browserfenster mit einem eigenen Hintergrundbild hinterlegt werden, um das Erscheinungsbild des Browsers zu verändern.

Opera 12 Alpha steht ab sofort kostenlos für Windows, Linux und Mac OS als Download zur Verfügung. Die Vorabversion kann ohne Einschränkungen parallel zu einer anderen Opera-Installation genutzt werden.

Labs-Version mit Seitennavigation folgt

Der Alphaversion von Opera 12 fehlt noch die neue Seitennavigation, die voraussichtlich kommende Woche in einer Labs-Version von Opera 12 nachgereicht wird. Bisher ist es üblich, Webseiten zu lesen und dabei zu scrollen. Das will Opera überflüssig machen und bietet die Seitennavigation vor allem für Medienunternehmen an. Damit sich die Seitennavigation nutzen lässt, muss die betreffende Webseite minimal angepasst werden. Dann kann mit einem Mauswisch nach links und rechts in einem Artikel geblättert werden. Um wieder zur Startseite zu gelangen, wird der aktuelle Inhalt einfach mit der Maus nach unten gezogen.

Ebenfalls noch nicht in der Alphaversion enthalten ist die Unterstützung einer Kamera. Direkt aus einer Webseite kann dann eine integrierte oder angeschlossene Kamera angesprochen werden, um Videostreams in den Browser zu leiten. Auch diese Neuerung soll in der kommenden Woche in einer Labs-Version von Opera 12 enthalten sein.

Die fertige Version von Opera 12 wird im Dezember 2011 oder Januar 2012 erwartet.


eye home zur Startseite
SonArc 13. Okt 2011

Bist du sicher, dass es nicht die pre-alpha war?

Ice 13. Okt 2011

Es gibt eine Extension (Swiss Knife), die Dokumente automatisch im Google Viewer öffnet...


Antary / 15. Okt 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. Aareon Deutschland GmbH, Leipzig, Dortmund
  4. European XFEL GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    SuperProbotector | 17:25

  2. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    Dino13 | 17:25

  3. Re: Hörbücher und Podcasts

    Hotohori | 17:24

  4. Re: Gutes Bild

    Crass Spektakel | 17:24

  5. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    redmord | 17:23


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel