• IT-Karriere:
  • Services:

HP

Bing Maps bringt Enyo-Framework für alle WebOS-Smartphones

HP hat für alle WebOS-Versionen die Kartenanwendung Bing Maps veröffentlicht. Damit erhalten alle WebOS-Smartphones nun das Enyo-Framework, das bisher nur dem Touchpad und dem Pre3 vorbehaten war. Aber es gibt auch einen Nachteil.

Artikel veröffentlicht am ,
Bing Maps für alle WebOS-Smartphones
Bing Maps für alle WebOS-Smartphones (Bild: HP)

Für Smartphones mit WebOS 1.4.5 und 2.1 hat HP die Kartenanwendung Bing Maps im App Catalog veröffentlicht. Mit der nur Maps genannten Anwendung erhalten alle WebOS-Geräte außerdem das Enyo-Framework, daher ist nach der Installation der Kartenanwendung auch ein Geräteneustart erforderlich. Außerdem wird dabei die installierte Google-Maps-Anwendung ohne Rückfrage deinstalliert. Wer also lieber weiterhin Google Maps nutzen möchte, sollte auf das Update auf Bing Maps verzichten. Außerdem kann Google Maps nachträglich mit dem WebOS Repair Utility wiederhergestellt werden.

  • Bing Maps für WebOS
  • Bing Maps für WebOS
  • Bing Maps für WebOS
Bing Maps für WebOS
Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart

HP informiert weder in der App-Beschreibung noch im zugehörigen Blogeintrag über die Veränderungen durch die Maps-Installation. Mit der Bereitstellung des Enyo-Frameworks können Enyo-Anwendungen nun auf allen WebOS-Geräten verwendet werden. Bisher waren Enyo-Anwendungen auf das Touchpad und das Pre3 beschränkt. Nach wie vor lassen sich Enyo-Anwendungen aber nur für das Touchpad und das Pre3 im App Catalog einstellen, aber voraussichtlich wird HP das in Kürze ändern.

Das Enyo-Framework unterstützt beliebige Displayauflösungen, wobei Enyo-Applikationen automatisch passend skaliert werden. Die einzelnen Bereiche in einer Programmoberfläche werden dabei proportional vergrößert oder verkleinert, damit alle Bereiche der Anwendung bei der gewählten Auflösung nutzbar sind. Außerdem sollen Enyo-Anwendungen schneller als Mojo-Applikationen starten, so dass die lästigen Wartezeiten von mehreren Sekunden beim Programmstart Vergangenheit sein sollen. Laut Precentral gibt es im App Catalog nur eine Handvoll Enyo-Anwendungen.

Auf dem WebOS-Tablet Touchpad und dem WebOS-Smartphone Pre3 ist Bing Maps bereits standardmäßig installiert. Im Gegenzug fehlt diesen die bisher auf alten WebOS-Smartphones befindliche Google-Maps-Anwendung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-40%) 35,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. (-53%) 13,99€

SoniX 17. Okt 2011

Wäre nett wenn hier weniger nur geredet werden würde und auch mal was belegt werden...

Schnarchnase 13. Okt 2011

Wohl eher umgekehrt


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /