Abo
  • Services:
Anzeige
Aperture mit iCloud-Anbindung
Aperture mit iCloud-Anbindung (Bild: Apple)

Updates

Apple bindet iPhoto und Aperture in die Cloud ein

Aperture mit iCloud-Anbindung
Aperture mit iCloud-Anbindung (Bild: Apple)

Apple stellt mehrere Updates für seine Fotoanwendungen iPhoto und Aperture bereit, mit denen diese Programme Anschluss an die iCloud finden, die Apple mit dem Start von iOS 5 und Mac OS X 10.7.2 gestartet hat. Dazu kommt ein gewichtiges Update für die Lion-Wiederherstellung.

Die Bildbearbeitungssoftware iPhoto trägt nach dem Update die Versionsnummer 9.2 und kann ihre Fotosammlung in die iCloud spiegeln, wenn der Anwender das will. Die Bilder werden dann auf allen Geräten synchronisiert, die über die gleiche Apple-ID eine Cloud-Anbindung besitzen.

Anzeige

Außerdem kann iPhoto 9.2 die Touchpad-Gesten von Mac OS X Lion nun auch in der Vergrößerungsansicht zum Blättern einsetzen. Darüber hinaus sind kleine Fehlerbehebungen in das Update eingeflossen.

Die Profisoftware Aperture erhält ein Update auf Version 3.2 und arbeitet dadurch mit der iCloud und iOS 5 zusammen. Dazu kommen kleinere Fehlerbeseitigungen. So wird das Programm nun wieder im Vollbildmodus gestartet, falls es vor dem Schließen in diesem Zustand war. Darüber hinaus wurde die Gestensteuerung verbessert. Aperture soll nun auch nicht mehr beim Einsatz von Anpassungspinseln abstürzen, was gelegentlich unter Lion passierte. Kleinere Probleme mit der Lupenfunktion gehören nach Angaben von Apple nun ebenfalls der Vergangenheit an.

Das ebenfalls frische Update für die Lion-Wiederherstellung soll Probleme bei der Verwendung des Firmware-Kennworts mit der Funktion "Meinen Mac suchen" beheben. Damit kann der Anwender einen gestohlenen oder verlorenen Mac aus der Ferne sperren oder dessen Daten gar vollständig löschen. Das Update für die Lion-Wiederherstellung ist mit rund 452 MByte besonders groß - sogar einige MByte größer als das für Mac OS X 10.7.2 selbst, das auf eine Downloadgröße von 435 MByte kommt.

Die Updates werden über die Softwareaktualisierung von Mac OS X eingespielt.


eye home zur Startseite
Yoless 13. Okt 2011

Du solltest dich vorher informieren und erst dann schreiben. Es geht nicht darum seine...

Ekelpack 13. Okt 2011

every single time....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    david_rieger | 20:14

  2. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12

  3. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    SchmuseTigger | 20:05

  4. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    blubberlutsch | 20:02

  5. Re: Rechtssystem untergraben

    SelfEsteem | 19:59


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel