Abo
  • IT-Karriere:

Neue Taktik

Samsung will Tablet- und Smartphone-Verkaufsverbote umgehen

Um die von Apple in den Niederlanden erwirkten Verkaufsverbote zu umgehen, will Samsung die betroffenen Smartphones leicht verändern. Eine ähnliche Strategie könnte auch für andere Märkte gewählt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kontrahenten: das Galaxy S, das iPhone 4 und das Galaxy S2
Kontrahenten: das Galaxy S, das iPhone 4 und das Galaxy S2 (Bild: Golem.de)

Samsung will kleine Veränderungen an Smartphones vornehmen, die das Unternehmen in den Niederlanden nicht mehr verkaufen darf. Damit soll laut Wall Street Journal (WSJ) erreicht werden, dass ein von Apple im August 2011 gerichtlich erwirktes Verkaufsverbot für die Android-Smartphones Galaxy S, Galaxy S2 und Ace nicht mehr greift.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Was das genau für Veränderungen sein werden, gab Samsung gegenüber der US-Zeitung nicht an. Ein Samsung-Sprecher habe jedoch angegeben, dass sich einige der Techniken, die Apple durch Samsung verletzt sieht, leicht durch Alternativen ersetzen lassen. Das Gericht ist überzeugt davon, dass Samsung mit den Geräten Apples Patente für Scrolling und Browsing verletzt. Bis das Verfahren abgeschlossen ist, wird wohl noch viel Zeit vergehen.

Wie das WSJ weiter berichtet, plant Samsung, noch bis Ende Oktober 2011 mit dem Vertrieb der modifizierten Smartphones zu beginnen. Auch in anderen Ländern könnte Samsung nun versuchen, durch Produktveränderungen aus der verfahrenen Situation herauszukommen, wie der Samsung-Sprecher angedeutet haben soll.

Der Streit zwischen Apple und Samsung begann im April 2011. Apple reichte in Kalifornien, USA, eine Klage gegen Samsung ein und warf dem Konkurrenten vor, mit seinen Smartphones und Tablets sklavisch das Design des iPhones und iPads kopiert zu haben. Samsung antwortete mit einer Gegenklage. Apple verletze Telekommunikationspatente, hieß es. Daraufhin folgten dann weitere Klagen - in Deutschland darf Samsung beispielsweise das Galaxy Tab 10.1 nicht verkaufen. Zuletzt hatte Samsung angekündigt, mit Klagen die unmittelbar bevorstehende Einführung des neuen iPhone 4S verhindern zu wollen.

Analysten gehen laut WSJ davon aus, dass die Unternehmen ihren Konflikt durch einen Lizenzaustausch lösen werden. "Die Gerichtsverfahren werden wahrscheinlich noch über ein Jahr dauern. Wenn jedoch beide Unternehmen in der Lage sind, ihre Produkte gegenseitig in verschiedenen Ländern zu verbieten, dann wäre es die logische Lösung für Samsung und Apple, einen Lizenzaustausch für ihre Patente zu vereinbaren", so Alvin Lim von Fitch Ratings.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  3. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de
  4. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149,00€, Toshiba 240-GB-SSD für 29,00€, Sandisk...

Neverfall 14. Okt 2011

jo...der Vergleich in der Tabelle ist nicht wirklich fair...frag mich wer auf sowas...

Affenkind 13. Okt 2011

> Ich denke mal, dass der Das hat er bereits, google doch mal wie viele sich inzwischen...

Keridalspidialose 13. Okt 2011

Jedes Land eine eigene Design-, Software-Variation. In jedem land sind andere Inhalte...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /