• IT-Karriere:
  • Services:

Virtualbox

Kernel-Entwickler kritisieren Treiber

Kernel-Hacker haben die Treiber von Virtualbox kritisiert und wollen sie mit einem Flag als unfertig kennzeichnen. Das Virtualbox-Team will die Vorwürfe prüfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kernel-Entwickler bezeichnen das Virtualbox-Modul als "beschissen".
Kernel-Entwickler bezeichnen das Virtualbox-Modul als "beschissen". (Bild: Oracle)

Zwischen den Kernel-Entwicklern und dem Virtualbox-Team bahnt sich eine Diskussion über den Zustand der Kernel-Module für Virtualbox an. Kernel-Hacker Dave Jones hatte beanstandet, dass die Treiber korrupte Seitentabellen oder sogar bizarre Abstürze verursachen. Deswegen wolle er die Treiber als Taint_Crap kennzeichnen. Somit würde der Treiber den gleichen Status wie die Treiber im Staging-Bereich des Kernels erhalten. Das hätte zur Folge, dass Fehlermeldungen nicht mehr automatisch als offizielle Kernel-Bugs eingeordnet würden.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Haufe Group, Bielefeld

Grund für die vehemente Ablehnung sind laut Jones die zahlreichen Bug-Reports in den Bugzilla-Datenbanken von Red Hat und Fedora. Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman unterstützt Jones Vorschlag, denn auch er habe zahlreiche Fehlermeldungen von Opensuse-Anwendern registriert. Beide bezeichnen den Treiber als "beschissen" (crap). Die Kennzeichnung "Taint_Crap" sei aber etwas zu hart, schreibt Jones später.

Virtualbox-Entwickler Frank Mehnert meldete sich daraufhin in der Mailingliste zu Wort. Auch er finde den Namen zu übertrieben, könne aber mit einer Kennzeichnung leben, die den Treiber als nicht offizielles Kernel-Modul betitelt. Allerdings habe er die Fehlermeldungen überflogen und kommt zu dem Schluss, dass sie nicht alle durch den Treiber verursacht worden sind. Zwar werde das Modul beim Start des Kernels geladen, komme aber erst zum Einsatz, wenn Virtualbox tatsächlich laufe.

Mehnert will die Bug-Reports nochmals genau prüfen und entsprechende Fehler korrigieren, sofern sie tatsächlich das Kernel-Modul betreffen. Er wolle auch weiterhin die gute Zusammenarbeit zwischen den Virtualbox-Entwicklern und den Kernel-Hackern pflegen.

Zwar steht das Virtualbox-Modul unter der GPL, Bemühungen seitens Oracle, den Treiber als offiziellen Kernel-Treiber einzureichen, gab es bisher jedoch nicht. Oracle ist der derzeitige Besitzer von Virtualbox.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. 4,99€
  4. (-28%) 17,99€

Anonymer Nutzer 13. Okt 2011

Waehrend die Features von OpenSource-Software in aller Regel ueberzeugen, sind es haeufig...

Schiwi 13. Okt 2011

Wo liest DU da raus das er das rausgelesen hätte? Er sagte, es wäre nicht schlecht wenn...

fratze123 13. Okt 2011

steht ja auch nicht im artikel, dass es woanders nicht so wäre...

fratze123 13. Okt 2011

oder warum wird erst in der mitte des artikels beiläufig "opensuse" erwähnt, woraus man...

Flying Circus 13. Okt 2011

Wenn das Bug Reports sind, die bei den Kernel-Entwicklern aufschlagen, kriegt Oracle die...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /