Abo
  • IT-Karriere:

Softwarefehler

Android Market in China weg und wieder da

Der Android Market ist in China zeitweise nicht erreichbar gewesen. Während viele mutmaßten, es handele sich um eine Zensurmaßnahme aus Peking, saßen die Verantwortlichen im kalifornischen Mountain View.

Artikel veröffentlicht am ,
Fehler beim Update: Google, nicht China bremst Android.
Fehler beim Update: Google, nicht China bremst Android. (Bild: Google)

Was wie eine Zensurmaßname der chinesischen Regierung aussah, hat sich als harmloser Softwarefehler entpuppt: Weil Google einen Fehler gemacht hat, war der Android Market in China zeitweise nicht erreichbar.

Android Market gesperrt

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld

Google und die chinesischen Behörden sind seit dem Angriff auf Google-Mail-Konten Anfang 2010 nicht die besten Freunde. Entsprechend glaubten viele, dass es sich um eine Zensurmaßnahme handelte, als die Websites Great Firewall Of China und Blocked in China meldeten, der Android Market könne in mehreren Provinzen und in der Hauptstadt Peking nicht aufgerufen werden.

Über mögliche Gründe wurde wild spekuliert: Das US-Blog Ubergizmo sah etwa einen Zusammenhang mit Qiushi oder QS, einem mobilen Betriebssystem, das Baidu in Kürze herausbringen will. Klar: Die Regierung sperrt den Konkurrenten Android und unterstützt so das chinesische Internetunternehmen.

Videokonferenz mit Dalai Lama

Das britische IT-Nachrichtenangebot The Register vermutete einen politischen Hintergrund. Die Sperrung sei just verhängt worden, als Google angekündigt habe, eine Videokonferenz des Dalai Lama, des religiösen Oberhaupts der Tibeter, mit dem südafrikanische Bischof Desmond Tutu zu organisieren. Es könne Zufall sein, meldete The Register, aber es wäre auch nicht das erste Mal, dass China beschuldigt werde, Einschränkungen des Internetzugangs als politisches Mittel einzusetzen. Und da Google keine Server mehr in China unterhalte, müsse eben der Android Market dran glauben.

Alles falsch, sagt hingegen Google. Dass der Android Market nicht erreichbar war, hatte schlicht eine technische Ursache. Bei der Aktualisierung einer Software sei ein Fehler aufgetreten, erklärte Google-Sprecher Taj Meadows dem US-Branchendienst Cnet. Das Problem sei inzwischen aber behoben und der Android Market auch im Reich der Mitte wieder nutzbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 11,99€
  2. 4,99€
  3. 19,99€

Habmichnurangem... 13. Okt 2011

Nein. Obwohl dieses grausame Ereignis direkt auf einem gut besuchten Wochenmarkt...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /