Abo
  • IT-Karriere:

Persönlicher Onlinespeicher

Owncloud 2.0 verteilt Musik und Kalenderdaten

Mit der aktuellen Version des persönlichen Onlinespeichers Owncloud können Musik und Kalenderdaten im Netz zur Verfügung gestellt werden. Per CalDAV lässt sich Owncloud beispielsweise mit Kontact oder Evolution nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit dem persönlichen Onlinespeicher Owncloud lässt sich Musik streamen.
Mit dem persönlichen Onlinespeicher Owncloud lässt sich Musik streamen. (Bild: Owncloud)

Entwickler Frank Karlitschek und sein Team haben Owncloud 2.0 um den Streaming-Server Ampache erweitert. Damit lässt sich in dem persönlichen Onlinespeicher abgelegte Musik über das Netzwerk in Audioplayern wie Amarok oder Tomahawk abspielen.

  • Owncloud 2.0
  • Owncloud 2.0
  • Owncloud 2.0
  • Owncloud 2.0
  • Owncloud 2.0
  • Owncloud 2.0
  • Owncloud 2.0
  • Owncloud 2.0
Owncloud 2.0
Stellenmarkt
  1. imc Test & Measurement GmbH, Berlin
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Der PHP-basierte Webdienst ermöglicht das Teilen von Daten über WebDAV, kann aber auch über einen Browser angesteuert werden. Darüber hinaus kann der Datentauschdienst sowohl über den KDE-eigenen Kio-Slave als auch über Fuse in das Dateisystem eingebunden werden. Daten werden per SSL verschlüsselt übertragen.

Owncloud 2.0 kommt mit dem CalDAV-Protokoll klar. Damit lassen sich Kalenderdaten über Owncloud teilen. Zu den entsprechenden Clients gehören unter anderem Evolution, Mozilla Lightning, Outlook oder der Kalender von iOS.

Einzelne Dateien lassen sich über einen öffentlichen Link mit anderen teilen.

Gespeicherte Daten können sowohl in einer MySQL- als auch in einer PostgreSQL-Datenbank abgelegt werden. Die Unterstützung für PostgreSQL gilt allerdings noch als experimentell. Von Owncloud erstellte Datenbanktabellen können über ein Präfix mit anderen Anwendungen geteilt werden.

Die Entwickler haben Anleitungen zur Installation unter verschiedenen Linux-Distributionen auf den Webseiten des Projekts bereitgestellt. Der Quellcode von Owncloud 2.0 steht dort ebenfalls zum Download bereit. Außerdem kann die Anwendung dort über eine Live-Demo getestet werden.

Über Owncloud soll der Datentausch künftig mit Funktionen wie Versionskontrolle, Bilderverwaltung, Online-Text-Editor, automatischen Backups und Datenverschlüsselung erweitert werden. Außerdem soll Owncloud auch mit weiteren Diensten verwendet werden können. Owncloud 3. ist für Anfang des Jahres 2012 geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 0,49€
  3. (-75%) 3,25€

bodsch 13. Okt 2011

Leider ist meine Anbindung an Kontact noch nicht sehr sauber. Bei der Abfrage der...

berritorre 13. Okt 2011

... immer ihre Muttersprache einstellen, vor allem wenn sie auch noch auf andere...

XHess 13. Okt 2011

Fällt mir gerade spontan Office 365 von MS ein. Eine Cloud die zuminest mit MS und Mac OS...

RipClaw 12. Okt 2011

Den integrierten CalDAV Server finde ich sehr praktisch. Bisher hatte ich immer mit .ics...

mueslix 12. Okt 2011

Faende es nett, wenn ihr Tomahawk auch im Artikel verlinken wuerdet: http://gettomahawk.com


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
    e.Go Life
    Ein Auto, das lächelt

    Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
    2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /