Abo
  • Services:

Battlefield 3

Diskussionen um Ingame-Gewalt

Wann sind Schüsse auf Polizisten in einem Spiel zu rechtfertigen? Um diese Frage dreht sich eine Diskussion in Medien und unter Spielern, nachdem in Nordamerika Battlefield 3 nur für Erwachsene freigegeben wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Es gibt heftige Kämpfe, derbe Flüche, es fließt und spritzt viel Blut. Einer Nebenfigur wird - im Bild nicht sichtbar - die Kehle durchgeschnitten: Das sind einige der Gründe, warum das Entertainment Software Rating Board (ESRB), das Gegenstück zur deutschen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), dem Actionspiel Battlefield 3 die Altersfreigabe "Mature" (Erwachsen) gegeben hat. Das hat in den USA zwar so gut wie keine spürbaren Auswirkungen, dennoch entfacht es in US-Medien Diskussionen. Dabei geht es vor allem um eine Szene innerhalb der Kampagne, in der der Spieler als Elitesoldat auf französische Polizisten schießen muss.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die US-Fachpresse weist darauf hin, dass Patrick Back, der Producer von Battlefield 3, kürzlich noch gesagt hatte, dass Spieler in seinem Programm keine "bösen Sachen" machen könnten. Das bezog sich wohl indirekt auch auf ein Flughafenmassaker in Call of Duty: Modern Warfare 2, mit dem Activision Ende 2009 Empörung sogar innerhalb der Spielerszene geschürt hatte.

Was Battlefield 3 angeht, so hat Publisher Electronic Arts die Schüsse auf die Gendarmerie damit verteidigt, dass sie durch ein wesentlich höheres Ziel gerechtfertigt seien. "Um Himmels Willen, da ist eine Atombombe in Paris! Millionen von Leben stehen auf dem Spiel", sagte ein Firmensprecher dem Fachmagazin Eurogamer. Im offiziellen Forum von Battlefield 3 findet das Unternehmen überwiegend Zustimmung: "Einige Leute sollten sich klarmachen, dass es nur ein Spiel ist und überhaupt nicht dazu ermutigt, sich so auch im echten Leben zu verhalten", meldet sich einer der Gamer zu Wort.

In Deutschland erscheint Battlefield 3 ohne inhaltliche Änderungen, die USK hat - ebenso wie für das nur wenig später erhältliche Modern Warfare 3 - eine Altersfreigabe ab 18 vergeben. Das Actionspiel, das beim schwedischen Entwicklerstudio Dice entsteht, soll am 27. Oktober 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

yaxl3y 12. Okt 2011

hahaha :D

blaub4r 12. Okt 2011

Wollte ich auch Sagen, Danke Golem für den Spoiler ... Da ich es mir nicht Kaufe brauch...

Prypjat 12. Okt 2011

Und das ist selten hier im Forum. ;-)

DerKleineHorst 12. Okt 2011

Können oder müssen ist auch noch ein deutlicher Unterschied.

slashwalker 12. Okt 2011

Meinem Shooter Konsum nach bin ich eigentlich auch schon überfällig ;)


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /