Abo
  • Services:
Anzeige
Powerdirector 10
Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)

Cyberlink

Powerdirector 10 als Schnittsoftware für 3D-Filme

Powerdirector 10
Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)

Cyberlink hat den Powerdirector 10 angekündigt. Die Videoschnittsoftware für Windows soll nicht nur mit 3D-Filmen umgehen können, sondern die GPU und deren Rechenleistung für schnellere Effektberechnungen einsetzen.

Die Videoschnittsoftware Powerdirector 10 ist vornehmlich für Heimanwender gedacht und unterstützt OpenCL für die Berechnung von 48 integrierten Videoeffekten. Mit der Rendering-Funktion SVRT sollen die verwendeten Medientypen und deren Formate analysiert und das schnellste und qualitativ hochwertigste Ausgabeprofil für die fertigen Videos eingesetzt werden.

Anzeige

Mit Hilfe des Beat Markers sollen Musikstücke an auschlaggebenden Punkten markiert werden, um Bildübergänge und Effekte durch den Ton zu unterstützen. Für weitergehende Bearbeitungen unterstützt Powerdirector nun auch Effekte des Drittherstellers Newblue FX.

  • 3D-Titel in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • "Intelligent SVRT"-Funktion in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Beat-Erkennung in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • 2D-zu-3D-Konvertierung in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Handgemalte Zeichnungen in Videos integrieren mit Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • DVD-Menügestaltung mit Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Verschiedene Ausgabeformate in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Verschiedene Ausgabeformate in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
Beat-Erkennung in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)

Für Heimanwender mögen auch die Zeichentools interessant sein. Damit können Freihandzeichnungen in die Videos übernommen werden. Eine automatische Bearbeitung von Videos ohne manuelle Eingriffsmöglichkeiten sollen die Magic Tools bieten. Damit sollen Video- und Fotoinhalte auf Knopfdruck optimiert werden.

Powerdirector 10 verfügt zudem über 3D-Bearbeitungswerkzeuge. Damit lassen sich Filme aus stereoskopischen Kameras importieren, bearbeiten und ausgeben. Außerdem sind 3D-Partikeleffekte und Titel eingebaut, um die 3D-Produktion zu unterstützen. Wer will, kann auch versuchen, 2D-Videos in 3D-Videos umzuwandeln. Diese Funktion bieten auch einige Fernseher an. Das stereoskopische Filmmaterial kann auf Blu-ray gebrannt oder im AVCHD-Format abgelegt werden. Auch Side-by-Side Video oder Multiview Video Coding werden unterstützt.

Cyberlink Powerdirector 10 kostet ab 70 Euro. Upgrades für vorherige Versionen von Powerdirector sollen ab 50 Euro kosten.


eye home zur Startseite
schmutzler 12. Okt 2011

...lohnt sich meines Erachtens nur, wenn das Eingabeformat bereits stimmt. Ich schneide...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEONEX Internet GmbH, Paderborn
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DebugErr | 02:35

  2. Re: Rechtschreibung Überschrift

    cicero | 01:05

  3. Der Bedarf steigt

    cicero | 01:04

  4. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  5. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel