Abo
  • Services:
Anzeige
Powerdirector 10
Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)

Cyberlink

Powerdirector 10 als Schnittsoftware für 3D-Filme

Powerdirector 10
Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)

Cyberlink hat den Powerdirector 10 angekündigt. Die Videoschnittsoftware für Windows soll nicht nur mit 3D-Filmen umgehen können, sondern die GPU und deren Rechenleistung für schnellere Effektberechnungen einsetzen.

Die Videoschnittsoftware Powerdirector 10 ist vornehmlich für Heimanwender gedacht und unterstützt OpenCL für die Berechnung von 48 integrierten Videoeffekten. Mit der Rendering-Funktion SVRT sollen die verwendeten Medientypen und deren Formate analysiert und das schnellste und qualitativ hochwertigste Ausgabeprofil für die fertigen Videos eingesetzt werden.

Anzeige

Mit Hilfe des Beat Markers sollen Musikstücke an auschlaggebenden Punkten markiert werden, um Bildübergänge und Effekte durch den Ton zu unterstützen. Für weitergehende Bearbeitungen unterstützt Powerdirector nun auch Effekte des Drittherstellers Newblue FX.

  • 3D-Titel in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • "Intelligent SVRT"-Funktion in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Beat-Erkennung in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • 2D-zu-3D-Konvertierung in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Handgemalte Zeichnungen in Videos integrieren mit Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • DVD-Menügestaltung mit Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Verschiedene Ausgabeformate in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
  • Verschiedene Ausgabeformate in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)
Beat-Erkennung in Cyberlink Powerdirector 10 (Bild: Cyberlink)

Für Heimanwender mögen auch die Zeichentools interessant sein. Damit können Freihandzeichnungen in die Videos übernommen werden. Eine automatische Bearbeitung von Videos ohne manuelle Eingriffsmöglichkeiten sollen die Magic Tools bieten. Damit sollen Video- und Fotoinhalte auf Knopfdruck optimiert werden.

Powerdirector 10 verfügt zudem über 3D-Bearbeitungswerkzeuge. Damit lassen sich Filme aus stereoskopischen Kameras importieren, bearbeiten und ausgeben. Außerdem sind 3D-Partikeleffekte und Titel eingebaut, um die 3D-Produktion zu unterstützen. Wer will, kann auch versuchen, 2D-Videos in 3D-Videos umzuwandeln. Diese Funktion bieten auch einige Fernseher an. Das stereoskopische Filmmaterial kann auf Blu-ray gebrannt oder im AVCHD-Format abgelegt werden. Auch Side-by-Side Video oder Multiview Video Coding werden unterstützt.

Cyberlink Powerdirector 10 kostet ab 70 Euro. Upgrades für vorherige Versionen von Powerdirector sollen ab 50 Euro kosten.


eye home zur Startseite
schmutzler 12. Okt 2011

...lohnt sich meines Erachtens nur, wenn das Eingabeformat bereits stimmt. Ich schneide...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Ach Bioware....

    Das... | 13:41

  2. Re: Technische Details

    einjan | 13:40

  3. Golem: BildVERarbeitung, nicht BildBEarbeitung

    einjan | 13:21

  4. Finde ich gut

    schap23 | 13:19

  5. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Jakelandiar | 13:19


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel