Abo
  • Services:

Internet überall

Satellitentelefon Iridium Extreme wird ausgeliefert

Iridium hat mit der Auslieferung seines neuen Satellitentelefons begonnen. Das Iridium Extreme ist nicht nur robuster als sein Vorgänger, sondern kann als WLAN-Hotspot auch überall auf der Welt eine Internetverbindung bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Iridium Extreme mit Erweiterung "Axcess Point"
Iridium Extreme mit Erweiterung "Axcess Point" (Bild: Iridium)

Zumindest ein deutscher Händler, Expeditionstechnik Därr, hat bereits ein Iridium Extreme Satellite Phone 9575 erhalten. In den nächsten Tagen soll das neue mobile Satellitentelefon vom Satellitennetzbetreiber Iridium regulär verfügbar sein, wie auch andere Händler bestätigen. Für rund 1.500 Euro sollen die Kunden dann ein robustes Mobiltelefon erhalten, das bei freiem Blick zum Himmel überall auf der Erde eine Telefon- und Datenverbindung herstellen kann. Die Standby-Zeit des Geräts beträgt 30 Stunden, die Sprechzeit 4 Stunden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. Aenova Group, Wolfratshausen

Eine Internetverbindung kann entweder direkt per USB-Kabel oder bequemer mittels der Erweiterung Iridium Axcesspoint über WLAN auch anderen Geräten zur Verfügung gestellt werden. Das 180 Euro teure Zubehör hat etwa die Größe einer Zigarettenschachtel und wird mittels Kabel an das Satellitentelefon angeschlossen. Da die Datenrate komprimiert nur rund 26 KBit/s bis 27 KBit/s beträgt und unkomprimiert sogar nur 2,4 bzw. 2,5 KBit/s, ist der Dienst vor allem dazu gedacht, auch von abgelegenen Orten aus einen Zugang zu Diensten wie E-Mail oder zu einfachen Websites zu erlangen. Für die Datenverbindung fallen die selben Minutenpreise wie beim Telefonieren an. Das Hochladen von hochauflösenden Fotos aus entfernten Regionen der Welt wird damit recht teuer.

Im Vergleich zum Vorgängermodell Iridium 9555 ist das Iridium Extreme mit einem Gewicht von 247 Gramm 10 Prozent leichter, besser gummiarmiert (erschütterungsfest gemäß ziviler Norm IP 65 und militärischer Norm 810F), wasserstrahlfest, verfügt über eine GPS-Unterstützung zum Speichern von Wegpunkten und zum Tracking der Reiseroute und zum Absetzen. Über einen Notrufknopf lassen sich automatisch die GPS-Koordinaten an ein Notrufzentrum übermitteln, das voreingestellt werden kann.

  • Satellitentelefon Iridium Extreme mit Axcess-Point-Erweiterung für schmalbandiges Satelliteninternet (Bild: Iridium)
  • Satellitentelefon Iridium Extreme mit Axcess-Point-Erweiterung für schmalbandiges Satelliteninternet (Bild: Iridium)
  • Satellitentelefon Iridium Extreme mit Axcess-Point-Erweiterung für schmalbandiges Satelliteninternet (Bild: Iridium)
  • Satellitentelefon Iridium Extreme (Bild: Iridium)
Satellitentelefon Iridium Extreme mit Axcess-Point-Erweiterung für schmalbandiges Satelliteninternet (Bild: Iridium)

Händler wie M-Cramer Satellitenservices bieten neben einer "Iridium Postpaid SIM" auch verschiedene Prepaid-Karten mit Minutenkontingenten für die ganze Welt oder bestimmte Regionen an. Beispielsweise kostet eine Iridium-Prepaid-SIM-Karte "Tarifplan Welt" mit 75 Minuten und einem Monat Gültigkeit etwa 140 Euro. Bei drei Monaten Gültigkeit steigt der Preis auf 210 Euro. Am oberen Ende der Preisskala liegt der Tarifplan Welt mit 5.000 Minuten und 24 Monaten Gültigkeit für 4.750 Euro.

Die Minuten gelten für Gespräche ins Festnetz. Wenn mit einem anderen Iridium-Nutzer telefoniert wird, steigt die Gesprächszeit. Wenn in Mobilfunknetze oder gar in ein anderes Satellitennetz telefoniert werden soll, dann verringert sich die zur Verfügung stehende Minutenzahl deutlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

phex 12. Okt 2011

Jetzt weiß ich endlich wie ich bei meinem nächsten Urlaub in der Polarregion an mein...

ck (Golem.de) 12. Okt 2011

Danke für die Hinweise, der Artikel ist mittlerweile überarbeitet - die von uns angebene...

thewolf 12. Okt 2011

Weder noch. Iridium muss aus technischen Gründen (Stichwort "Spot Beam") sowieso die...

volkskamera 12. Okt 2011

Die aber ganz sicher auch noch ein iPhone dabei haben. Nützt da zwar nix, kann man aber...

chrulri 12. Okt 2011

Welches man jetzt ja via WLAN zum SatPhone erweitern kann :-P


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /