Abo
  • Services:

Android

Cyanogenmod 7.1 unterstützt 68 Smartphones

Die alternative Android-Distribution Cyanogenmod ist in der Version 7.1 erschienen, die zahlreiche zusätzliche Smartphones unterstützt. Insgesamt läuft Cyanogenmod 7.1 auf 68 Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Distribution mit erweiterter Geräteunterstützung
Android-Distribution mit erweiterter Geräteunterstützung (Bild: Cyanogenmod)

Zu den in Cyanogenmod 7.1 neu unterstützten Android-Smartphones zählen unter anderem die HTC-Geräte Desire S, Incredible S und Incredible 2, LGs Optimus 2X, die Motorola-Geräte Backflip, Defy, Droid 2 und Droid X. Auch diverse Samsung-Smartphones einschließlich dem Galaxy S und diverser Varianten des Galaxy S2, Xperia-Modelle von Sony Ericsson und das ZTE V9 werden offiziell unterstützt. Künftig sollen zudem weitere Android-Geräte unterstützt werden, darunter das HP Touchpad und LGs Optimus 3D, noch sei die Unterstützung für diese Geräte aber im Betastadium, so die Cyanogenmod-Macher in ihrer Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Wolfratshausen
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Dabei erhalten die Cyanogenmod-Entwickler zunehmend auch Unterstützung aus der Industrie. Beispielsweise hat Sony Ericsson mehr als 20 Geräte sowie technische Unterstützung und Hardwaretreiber zur Verfügung gestellt. Dadurch läuft Cyanogenmod 7.1 nun auf praktisch allen Geräten des Herstellers. Auch mit anderen Herstellern gibt es Gespräche.

Künftig wollen die Cyanogenmod-Entwickler erläutern, wie Hersteller sich an dem Projekt beteiligen können. Zudem soll es eine Anleitung geben, die erklärt, wie Cyanogenmod auf neue Geräte portiert werden kann.

Cyanogenmod 7.1 basiert auf Android 2.3.7 und stellt diese Android-Version auch für Geräte zur Verfügung, für die die Hersteller keine entsprechenden Updates bereitstellen. Zudem unterstützt die neue Version Bluetooth-Mäuse und zahlreiche kleine Verbesserungen, die im Einzelnen im Changelog aufgeführt sind.

Cyanogenmod 7.1 steht ab sofort unter cyanogenmod.com zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. 83,90€

BigRed 17. Okt 2011

Ich verwende ein Motorola Defy und seit kurzem auch den Cyanogenmod 7.1. Mich hat die...

marcoR 14. Okt 2011

Danke Jungs, ihr macht da einen echt guten Job und ich bin mittlerweile rundum zufrieden...

Heiko Wagner 12. Okt 2011

Hi, mein Moto Milestone mit 2.3.7 macht auch Tethering via Bluetooth. Mein Parrot...

DrPaua 12. Okt 2011

Anleitung: http://wiki.cyanogenmod.com/wiki/HTC_Sensation:_Full_Update_Guide

hsse_robsi 12. Okt 2011

sry.... ich stell mich selber in die ecke :D


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /