Abo
  • IT-Karriere:

Android

Neue Opera-Versionen mit Lesezeichenimport

Opera hat neue Versionen von Opera Mobile und Opera Mini für Android vorgestellt. Beide Browser lassen den Import der Lesezeichen aus dem Android-Browser zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mobile 11.5 zeigt gespartes Datenvolumen.
Opera Mobile 11.5 zeigt gespartes Datenvolumen. (Bild: Opera)

Opera Mobile 11.5 sowie Opera Mini 6.5 stehen für die Android-Plattform als Download zur Verfügung. Die neuen Versionen der beiden Browser können nun Lesezeichen aus dem Android-Browser importieren. Damit will Opera den Wechsel vom Android-Browser zu einem der beiden Opera-Browser vereinfachen. Zudem lassen sich Opera-Lesezeichen nun direkt auf dem Android-Startbildschirm ablegen, damit Webseiten schneller aufgerufen werden können.

  • Opera Mobile 11.5 zeigt Datenverbrauch auf einem Android-Smartrphone.
  • Opera Mobile 11.5 auf einem Android-Smartphone
  • Opera Mobile 11.5 mit Schnellwahl auf einem Android-Smartphone
  • Opera Mobile 11.5 zeigt Datenverbrauch auf einem Honeycomb-Tablet.
  • Opera Mobile 11.5 auf einem Honeycomb-Tablet
  • Opera Mobile 11.5 mit Schnellwahl auf einem Honeycomb-Tablet
Opera Mobile 11.5 zeigt Datenverbrauch auf einem Honeycomb-Tablet.
Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Als weitere Neuerung informieren Opera Mobile und Opera Mini neuerdings darüber, wie viel Geld oder Zeit Nutzer durch Operas Komprimierung gespart haben. In Opera Mobile schaltet die Funktion Opera Turbo eine Komprimierung dazu, in Opera Mini ist eine Komprimierung standardmäßig aktiv. Während in Opera Mobile die gleiche Rendering-Engine wie in der Desktopversion des Browsers verwendet wird, setzt Opera Mini auf eine Server-Client-Architektur. Dabei werden die Webseiten vor der Übertragung zum Client komprimiert und an das Display des Mobiltelefons angepasst.

Die Menge der übertragenen Daten zeigt ein neuer Eintrag im Hilfemenü der Anwendungen. Der Nutzer erfährt darüber, wie viele Daten übertragen wurden. Außerdem gibt es Informationen dazu, wie sich die Menge der übertragenen Daten durch Operas Komprimierungstechnik verringert hat. Mittels Komprimierung kann eine gedrosselte Datenflatrate länger ohne Beschränkungen verwendet werden. Im Falle einer Volumenabrechnung ist das mobile Internet länger nutzbar, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen. Zudem sollen Webseiten durch die Komprimierung schneller übertragen werden.

Weitere Verbesserungen betreffen Opera Mobile. Die Rendering-Engine wurde überarbeitet und Opera Turbo optimiert. Außerdem wurde der Speicherbedarf der Javascript-Engine verringert und allgemein soll Opera Mobile zügiger agieren.

Opera Mobile 11.5 und Opera Mini 6.5 sind im Android Market sowie über m.opera.com als Download verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€

pholem 12. Okt 2011

Flash geht bei mir. Finde es auch genial, dass es erst per Klick abgespielt wird, so wird...

YoungManKlaus 12. Okt 2011

bwzüglich desktop-bookmarks: Opera Link synct dir die Bookmarks (und anderes) mit der...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /