Abo
  • Services:
Anzeige
Speedcommander setzt auf die Zwei-Fenster-Technik.
Speedcommander setzt auf die Zwei-Fenster-Technik. (Bild: Speedproject.de)

Speedcommander 14

Windows-Dateimanager in neuer Version

Speedcommander setzt auf die Zwei-Fenster-Technik.
Speedcommander setzt auf die Zwei-Fenster-Technik. (Bild: Speedproject.de)

Der Windows-Dateimanager Speedcommander hat ein Update erhalten. Mit der Version 14.00 sind zahlreiche neue Funktionen dazugekommen, die den Funktionsumfang verbessern sollen. Dazu zählen eine Erweiterung des Windows-Kontextmenüs und Optimierungen der Suchfunktion.

Speedcommander 14.00 erweitert das Kontextmenü, das über die rechte Maustaste aufgerufen wird, mit Befehlen von Speedcommander, die zum Beispiel das sichere Löschen, Kopieren oder Verschieben der ausgewählten Dateien erlauben. Darüber hinaus kann auf die Editierfelder von Ordnerinformation und Laufwerksinformation per Tastatur zugegriffen werden. Ein kleines, aber wichtiges Detail ist die Möglichkeit, Registerkarten mit der mittleren Maustaste zu schließen. Gerade wenn davon viele geöffnet sind, ist diese Funktion praktisch.

Anzeige
  • Kennzeichnung der internen und externen Spalten in der Feldauswahl des Speedcommanders (Bild: Speedproject.de)
  • Eingabe der FTP-Zugriffsrechte im Eigenschaften-Dialog als Oktalzahl. (Bild: Speedproject.de)
  • Vorgabe der FTP-Berechtigungen im Kopieren-Dialog des Speedcommanders. (Bild: Speedproject.de)
  • Layoutoptionen im Speedcommander (Bild: Speedproject.de)
  • Auf Wunsch auch im Layout des Norton Commanders. (Bild: Speedproject.de)
  • Speedcommander-Interface (Bild: Speedproject.de)
Layoutoptionen im Speedcommander (Bild: Speedproject.de)

Dazu kommen eine Schnellansicht mit Syntaxhervorhebung für Textdateien und eine schnellere Ansicht von Programmdateien in der Schnellansicht. Die Kompressions- und Dekompressionsfunktion wurde mit einer Warteschlange versehen, über die auch größere Mengen von Archiven verarbeitet werden können.

Bei der Suche nach Dateien wurde die strikte Trennung von Dateiname und Erweiterung bei den Suchmasken aufgehoben. Außerdem können Pfadnamen in die Zwischenablage kopiert werden, um sie in anderen Anwendungen weiterzuverwenden.

Die Synchronisierungsfunktion kann nun Dateien nach dem Dateivergleich gezielt löschen und zu kopierende Dateien farblich hervorheben. Außerdem wird der Fortschritt während des Synchronisierungsvorgangs nun in der Taskleiste angezeigt. Die komplette Liste aller Änderungen hat der Hersteller online veröffentlicht.

Speedcommander 14.00 gibt es für die Windows-Plattform ab Windows XP zum Preis von rund 40 Euro. Ein Upgrade von Speedcommander 12 oder 13 gibt es für rund 20 Euro, der Upgradepreis einer älteren Speedcommander-Version liegt bei rund 25 Euro.


eye home zur Startseite
tilmank 14. Okt 2011

Hmm, eventuell sollte ich mich mal hinsetzen und nen eigenen Indexdienst schreiben - im...

Lala Satalin... 14. Okt 2011

Leider hat FC keine eigene Kopierengine.

microsoftanhänger 11. Okt 2011

ich kann bei diesen Dateimanagern einfach nicht abhaben, dass diese so viele Fehler und...

volkskamera 11. Okt 2011

Jeder, der Windows nicht nur als Mausschubser-Betriebssystem nutzt, sondern die Vorteile...

TTX 11. Okt 2011

Q-Dir macht für mich wenig sinn, da es anscheinen keine eigene Kopier-Funktion besitzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Consors Finanz, München
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  4. PBM Personal Business Machine AG, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  2. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  3. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  4. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  5. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  6. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  7. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  8. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  9. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  10. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Bigfoo29 | 15:11

  2. Re: Anschlüsse pro Karte bzw. MSAN ?

    bombinho | 15:01

  3. Re: Warum nicht noch ein anderes Premiummodell

    Teebecher | 14:57

  4. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 14:55

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 14:46


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:18

  4. 14:08

  5. 12:11

  6. 10:28

  7. 22:05

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel