Abo
  • Services:

Bioware

Mass Effect 3 mit Multiplayermodus

Bislang bietet die Serie Mass Effect rund um die Hauptfigur Commander Shepard ausschließlich Inhalte für Einzelspieler. Ab Teil 3 sollen sich das ändern: Bioware arbeitet an einem Multiplayermodus, wahrscheinlich geht es dabei um Koop-Gameplay.

Artikel veröffentlicht am ,
Mass Effect 3
Mass Effect 3 (Bild: Bioware)

Gerüchte gibt es schon länger, jetzt liefert das australische Spielemagazin PC Power Play nach einem Besuch bei Bioware die Bestätigung: Mass Effect 3 wird tatsächlich über einen Multiplayermodus verfügen. Dabei geht es wahrscheinlich um einen Koop, bei dem mehrere Kumpels gemeinsam gegen irdische oder außerirdische Bedrohungen kämpfen. Details will Bioware demnächst selbst bekanntgeben.

Mass Effect 3 soll die Trilogie rund um einen erst im Geheimen, dann sehr offenen ablaufenden Großangriff auf den Planeten Erde abschließen. Spieler können nach aktuellem Stand ab dem 8. März 2012 als Commander Shepard auf Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC zum interstellaren Helden werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

DER GORF 13. Okt 2011

Wie du meinst, ich habe kein Problem damit. Deine Antwort war nämlich auch nicht besser. ;)

Peter Fischer 11. Okt 2011

"Nachdem gestern endlich der Multiplayer-Modus in Mass Effect 3 offiziell bestätigt...

DER GORF 11. Okt 2011

Stimmt. Da habe ich mich beim ersten Teil schon so aufgeregt. Man wirft dem Spieler...

derKlaus 11. Okt 2011

Wird bei mir bei der Xbox Version eher uninteressant.

Charles Marlow 10. Okt 2011

Volle Zustimmung!


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /