• IT-Karriere:
  • Services:

Apple-Händler

Gravis zieht in Mobilcom-Debitel-Filialen ein

Deutschlands größter Apple-Händler Gravis und das Büdelsdorfer Telekomunternehmen Freenet haben ein weitreichendes Kooperationsabkommen geschlossen.

Artikel veröffentlicht am , Thomas Stölzel/Wirtschaftswoche
Der Gravis-Flagship-Store in Berlin
Der Gravis-Flagship-Store in Berlin (Bild: Gravis)

Gravis wird künftig in mindestens 200 Läden der Freenet-Tochter Mobilcom-Debitel Apple-Produkte und Zubehör verkaufen. Das bestätigten gut informierte Kreise wiwo.de.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. ivv GmbH, Hannover

Bis Weihnachten sollen die ersten 50 Läden in Deutschland umgerüstet sein. "Mit diesem Shop-in-Shop-System kann Gravis sehr schnell wachsen", sagt ein Insider. Drei Testfilialen haben die zwei Unternehmen insgeheim schon am Freitag in Berlin umgebaut.

Im Gegenzug wird die börsennotierte Freenet ihre Mobilfunkverträge auch in Gravis-Filialen vertreiben. Gravis betreibt heute 28 eigene Läden. Auch hier sollen in den nächsten zwei Monaten weitere hinzukommen. [Die Meldung erschien zuerst bei wiwo.de]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 17,50€
  2. 2,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 65,99€

DerJochen 10. Okt 2011

Krimineller gehts nimmer

ObiWan 10. Okt 2011

Du hast recht. Das stimmt wirklich, also nur kompetente Fachmänner. Ich habe mal in...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /