• IT-Karriere:
  • Services:

ReRAM

HPs Memristor soll Flash-Speicher ab 2013 ersetzen

Anfang 2013 will HP erste ReRAM-Produkte auf Basis seiner Memristor-Technik auf den Markt bringen und damit Flash-Speicher ablösen. Später sollen Memristors auch DRAM und SRAM ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Memristor aus Titandrähten
Memristor aus Titandrähten (Bild: HP)

HP wird in rund 18 Monaten erste Memristor-Chips auf den Markt bringen, die Flash-Speicher ersetzen, kündigte HPs Memristor-Forscher Stan Williams auf dem International Electronics Forum 2011 an. Zum gleichen Zeitpunkt sollen auch erste SSDs mit der Memristor-Technik auf den Markt kommen, berichtet Electronicsweekly.

Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm

Eventuell schon 2014, ganz sicher aber 2015 sollen dann Memristor-Chips folgen, die DRAM ersetzen können. Williams geht davon aus, mit den Memristor-Chips den Energiebedarf fürs Schalten im Vergleich zu DRAM um zwei Größenordnungen senken zu können. Dabei soll es möglich sein, die Speicherschicht direkt auf dem Prozessor zu platzieren, so dass die Daten diesen zur Verarbeitung nicht mehr verlassen müssen.

Danach will sich Williams SRAM vornehmen und auch hierfür eine Memristor-Alternative auf den Markt bringen.

Derzeit würden schon hunderte Wafer gefertigt, so Williams: "Wir sind aktuell viel weiter als wir gedacht haben."

Seit Oktober 2010 arbeitet das Unternehmen bereits mit dem Speicherhersteller Hynix zusammen, der die ersten Memristor-Chips für HP herstellt. Die Chips sollen unter dem Namen ReRAM vermarktet werden.

Laut Williams aber will HP die Technik an jeden lizenzieren, der sich dafür interessiert.

Der Memristor wird auch als das "vierte Element" der Elektronik bezeichnet. Neben Spule, Kondensator und Widerstand hatte der Ingenieur Leon Chua den Memristor bereits 1971 vorausgesagt, aber erst 2008 konnte ein Team um Stan Williams von HP ihn bauen. Der Name des Bauelements ist ein Kunstwort, das seine Eigenschaft beschreibt, sich einen Widerstand zu merken. Dieser Widerstand bleibt auch gleich, wenn keine Spannung mehr anliegt. Damit eignet sich der Memristor zum Speichern von Informationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  3. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  4. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)

tilmank 11. Okt 2011

Naja... http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#Datenraten

SoniX 10. Okt 2011

Danke sehr Kugelfisch :)

chlorophyll 10. Okt 2011

Der Bericht lässt das Wichtigste an dem neuen Bauteil aus: Man braucht Computer dann...

tangonuevo 10. Okt 2011

Entweder das, oder der Mittelabgriff wird zum Auslesen benutzt, so wie beim...

d-tail 10. Okt 2011

Was?? Keine News über Texas Instruments?!?


Folgen Sie uns
       


Baldurs Gate 3 - Spieleszenen

Endlich: Es geht weiter! In Baldur's Gate 3 sind Spieler erneut im Rollenspieluniversum von Dungeons & Dragons unterwegs, um gemeinsam mit Begleitern spannende Abenteuer in einer wunderschönen Fantasywelt zu erleben.

Baldurs Gate 3 - Spieleszenen Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /