Golem.de guckt

Ionen und Ijon

In der Radio- und TV-Woche vom 10. bis 16. Oktober bietet die Dokusektion von Wissenschaft über Künstlerisch bis Investigativ alles, was das Herz begehrt. Und Ijon Tichy steht bald auf dem Programm.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Ionen und Ijon

Der Titel ist Programm: Ich pack' aus - Wenn Insider an die Öffentlichkeit gehen. In der Dokumentation geht es um Whistleblower, ihre Motivation und die Folgen ihres Handelns.
(ZDF Info, 10.10.2011, 20:15 - 21:00 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Blitze in HD und 1.000 Bilder pro Sekunde. Allein dafür lohnt sich schon die Dokumentation Im Banne der Blitze. Abseits der hübschen Bilder geht es um den Stand und die Schwierigkeiten bei der Erforschung von Blitzen, einschließlich der ominösen Kugelblitze.
(ZDF Neo, 10.10.2011, 20:15 - 21:00 Uhr)

Hitec präsentiert aktuelle Sicherheits- beziehungsweise vielmehr Überwachungstechnik, die den Staat viel Geld kostet.
(3Sat, 10.10.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Passend zum Hitec-Beitrag ist auch die Dokumentation Die Angst hat 1000 Augen. Sie beschäftigt sich mit der zunehmenden Überwachung in Großstädten an öffentlichen und nichtöffentlichen Plätzen und ihrem Nutzen und Auswirkungen.
(3Sat, 10.10.2011, 23:25 - 0:20 Uhr)

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

E-Book-Reader - seien es echte oder Tablets - gewinnen Anhänger. Und den Verlagen könnte das Gleiche drohen wie der Musikindustrie. Das Sterben der Musikläden ist dabei eher beiläufig wahrgenommen worden, Buchläden sind hingegen nicht nur Verkaufsstätten, sondern gelten auch als Ort der (Hoch-)Kultur. Wie sich Verlage und Buchläden für die Zeit elektronischer Bücher einrichten, versucht das Magazin Literatur in Abschied von Gutenberg zu ergründen.
(Dradio Kultur, 11.10.2011, 19.30 - 20:00 Uhr)

Warum Harry Potter verzaubert, wen dieser Titel eher abschreckt, sei auf den Untertitel verwiesen: Durch den Mythos zur Aufklärung. Das Feature beschäftigt sich mit der Frage, warum unsere aufgeklärte und wissenschaftlich gebildete Kultur sich immer wieder im Mythisch-Märchenhaften verliert. Das betrifft nicht nur Harry Potter, sondern genauso Star Wars.
(Dradio Kultur, 12.10.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Die Dokumentation Menschen, die ich hätte sein können und vielleicht auch bin will weder wirklich enthüllen noch ist der Zuschauer danach wesentlich schlauer. Es geht nur um einen Ausschnitt des Lebens zweier Londoner: dem Junkie Steve und der Brasilianerin Sandrine. Der "Plot" könnte auch bei RTLs Mitten im Leben spielen, aber dieser ist tatsächlich echt. Präsentiert wird er auf eine Weise, die manchmal verwirren mag und sich stärker am Radiofeature orientiert als klassische Dokuformate. Aber gerade deshalb ist sie sehenswert.
(Arte, 12.10.2011, 23:30 - 0:25 Uhr)

Zur Frankfurter Buchmesse sendet das Journal am Vormittag auch direkt von dort und versucht die Erstlingswerke der Leser an die Verlage zu bringen. In der Ratgebersendung wird erklärt, welche Möglichkeiten Autoren haben, ihren Roman an den Leser zu bringen und welche Fallstricke lauern, bei Verlagen genauso wie beim elektronischen Publizieren.
(DLF, 13.10.2011, 10:10 - 11:30 Uhr)

Die Pixelmacher waren auf der Tokyo Game Show, der Video- und Computerspielmesse Asiens, und konstatieren, dass Japans Entwicklerstudios den Mut verlieren und sich in Sequels flüchten. Darüber haben sie mit einer Vielzahl von Beteiligten auf der Messe geredet. Ein Lichtblick sind allerdings japanische Hobbyprogrammierer und Spielestudenten. Dann gibt es noch einen Rückblick auf das Spiele-Japan von früher, inklusive Privatkonzert des Komponisten der Final-Fantasy-Musik.
Die obligatorische Cosplayerin gibt es auch zu bewundern.
(ZDF Neo, 14.10.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Die Wirkung des Films Nosferatu beruht auch wesentlich auf dessen Optik. Um so interessanter wird es, ihn in einer Hörspielbearbeitung anzuhören. Die Chance dazu bietet sich am Samstag - das Hörspiel richtet sich nach dem Originaldrehbuch.
(DLF, 15.10.2011, 20:05 - 21:00 Uhr)

Und zum Schluss die wichtigste Meldung überhaupt: Am 29. Oktober findet die Premierenfeier für die 2. Staffel Ijon Tichy statt und ab dem 4. November wird ZDF Neo sie ausstrahlen. Zeit wird es, die Dreharbeiten waren bereits Anfang Sommer letzten Jahres beendet.
Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20111010.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 9.10.2011 gegen Mitternacht.)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


am (golem.de) 10. Okt 2011

Es wird auch auf ZDF ausgestrahlt werden, und die Folgen sollten nach der Ausstrahlung...

Keridalspidialose 08. Okt 2011

Es war ja immer angekündigt dass es eine weitere Staffel geben wird. Aber ohne mich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein MacBook Pro 16 Zoll, welches ein Display mit 34.56 x 2.234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /