Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de guckt: Ionen und Ijon

Golem.de guckt

Ionen und Ijon

Golem.de guckt: Ionen und Ijon

In der Radio- und TV-Woche vom 10. bis 16. Oktober bietet die Dokusektion von Wissenschaft über Künstlerisch bis Investigativ alles, was das Herz begehrt. Und Ijon Tichy steht bald auf dem Programm.

Der Titel ist Programm: Ich pack' aus - Wenn Insider an die Öffentlichkeit gehen. In der Dokumentation geht es um Whistleblower, ihre Motivation und die Folgen ihres Handelns.
(ZDF Info, 10.10.2011, 20:15 - 21:00 Uhr)

Anzeige

Blitze in HD und 1.000 Bilder pro Sekunde. Allein dafür lohnt sich schon die Dokumentation Im Banne der Blitze. Abseits der hübschen Bilder geht es um den Stand und die Schwierigkeiten bei der Erforschung von Blitzen, einschließlich der ominösen Kugelblitze.
(ZDF Neo, 10.10.2011, 20:15 - 21:00 Uhr)

Hitec präsentiert aktuelle Sicherheits- beziehungsweise vielmehr Überwachungstechnik, die den Staat viel Geld kostet.
(3Sat, 10.10.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Passend zum Hitec-Beitrag ist auch die Dokumentation Die Angst hat 1000 Augen. Sie beschäftigt sich mit der zunehmenden Überwachung in Großstädten an öffentlichen und nichtöffentlichen Plätzen und ihrem Nutzen und Auswirkungen.
(3Sat, 10.10.2011, 23:25 - 0:20 Uhr)

E-Book-Reader - seien es echte oder Tablets - gewinnen Anhänger. Und den Verlagen könnte das Gleiche drohen wie der Musikindustrie. Das Sterben der Musikläden ist dabei eher beiläufig wahrgenommen worden, Buchläden sind hingegen nicht nur Verkaufsstätten, sondern gelten auch als Ort der (Hoch-)Kultur. Wie sich Verlage und Buchläden für die Zeit elektronischer Bücher einrichten, versucht das Magazin Literatur in Abschied von Gutenberg zu ergründen.
(Dradio Kultur, 11.10.2011, 19.30 - 20:00 Uhr)

Warum Harry Potter verzaubert, wen dieser Titel eher abschreckt, sei auf den Untertitel verwiesen: Durch den Mythos zur Aufklärung. Das Feature beschäftigt sich mit der Frage, warum unsere aufgeklärte und wissenschaftlich gebildete Kultur sich immer wieder im Mythisch-Märchenhaften verliert. Das betrifft nicht nur Harry Potter, sondern genauso Star Wars.
(Dradio Kultur, 12.10.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Die Dokumentation Menschen, die ich hätte sein können und vielleicht auch bin will weder wirklich enthüllen noch ist der Zuschauer danach wesentlich schlauer. Es geht nur um einen Ausschnitt des Lebens zweier Londoner: dem Junkie Steve und der Brasilianerin Sandrine. Der "Plot" könnte auch bei RTLs Mitten im Leben spielen, aber dieser ist tatsächlich echt. Präsentiert wird er auf eine Weise, die manchmal verwirren mag und sich stärker am Radiofeature orientiert als klassische Dokuformate. Aber gerade deshalb ist sie sehenswert.
(Arte, 12.10.2011, 23:30 - 0:25 Uhr)

Zur Frankfurter Buchmesse sendet das Journal am Vormittag auch direkt von dort und versucht die Erstlingswerke der Leser an die Verlage zu bringen. In der Ratgebersendung wird erklärt, welche Möglichkeiten Autoren haben, ihren Roman an den Leser zu bringen und welche Fallstricke lauern, bei Verlagen genauso wie beim elektronischen Publizieren.
(DLF, 13.10.2011, 10:10 - 11:30 Uhr)

Die Pixelmacher waren auf der Tokyo Game Show, der Video- und Computerspielmesse Asiens, und konstatieren, dass Japans Entwicklerstudios den Mut verlieren und sich in Sequels flüchten. Darüber haben sie mit einer Vielzahl von Beteiligten auf der Messe geredet. Ein Lichtblick sind allerdings japanische Hobbyprogrammierer und Spielestudenten. Dann gibt es noch einen Rückblick auf das Spiele-Japan von früher, inklusive Privatkonzert des Komponisten der Final-Fantasy-Musik.
Die obligatorische Cosplayerin gibt es auch zu bewundern.
(ZDF Neo, 14.10.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Die Wirkung des Films Nosferatu beruht auch wesentlich auf dessen Optik. Um so interessanter wird es, ihn in einer Hörspielbearbeitung anzuhören. Die Chance dazu bietet sich am Samstag - das Hörspiel richtet sich nach dem Originaldrehbuch.
(DLF, 15.10.2011, 20:05 - 21:00 Uhr)

Und zum Schluss die wichtigste Meldung überhaupt: Am 29. Oktober findet die Premierenfeier für die 2. Staffel Ijon Tichy statt und ab dem 4. November wird ZDF Neo sie ausstrahlen. Zeit wird es, die Dreharbeiten waren bereits Anfang Sommer letzten Jahres beendet.
Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20111010.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 9.10.2011 gegen Mitternacht.)


eye home zur Startseite
am (golem.de) 10. Okt 2011

Es wird auch auf ZDF ausgestrahlt werden, und die Folgen sollten nach der Ausstrahlung...

Keridalspidialose 08. Okt 2011

Es war ja immer angekündigt dass es eine weitere Staffel geben wird. Aber ohne mich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Dataport, Hamburg
  3. Commerz Finanz GmbH, München
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 7,49€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    madMatt | 01:30

  2. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    MostBlunted | 01:26

  3. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Technik Schaf | 01:09

  4. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    motzerator | 01:05

  5. Re: Wieso immer leichter und dünner?

    dxp | 01:02


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel