Abo
  • Services:
Anzeige
Das Innenleben unterscheidet das iPhone 4S vom iPhone 4.
Das Innenleben unterscheidet das iPhone 4S vom iPhone 4. (Bild: Apple)

Starttag

iPhone-4S-Vorbestellungen in Deutschland möglich

Das Innenleben unterscheidet das iPhone 4S vom iPhone 4.
Das Innenleben unterscheidet das iPhone 4S vom iPhone 4. (Bild: Apple)

Der Vorverkauf des iPhone 4S startete in Deutschland zwei Tage nach dem Tod des Firmenmitbegründers Steve Jobs planmäßig. Offenbar war der Andrang auf die Server groß, was zu Wartezeiten führte.

Die deutschen Mobilfunkbetreiber Deutschen Telekom, O2 und Vodafone sowie Apple erlauben ab heute Vorbestellungen für das iPhone 4S. Die Bestellseiten auf den Servern brauchten meist einige Sekunden bis Minuten, bis sie verfügbar waren.

Anzeige

Apples iPhone 4S gibt es in den USA mit 16-, 32- und 64-GByte-Speicher mit Zweijahresvertrag für 199 US-Dollar, 299 US-Dollar beziehungsweise 399 US-Dollar. In Deutschland ist das iPhone 4S beim Hersteller Apple in den Farben Schwarz und Weiß ab dem 14. Oktober 2011, ohne Vertrag und mit 16-GByte-Ausstattung für 629 Euro erhältlich. Mit 32-GByte-Speicher kostet das neue iPhone 739 Euro. Bei einer Ausstattung mit 64 GByte liegt der Preis bei 849 Euro. Die Abgabemenge ist von Apple auf zwei Geräte pro Person begrenzt.

Bei der Telekom wird das neue Apple-Smartphone mit 16 GByte beispielsweise zum Preis von 49,95 Euro erhältlich sein, wenn sich der Käufer für den Tarif Complete Mobil XL entscheidet. Dieser Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten bei einem monatlichen Grundpreis von 99,95 Euro. Dazu kommt ein einmaliger Bereitstellungspreis von 24,95 Euro. Wer den Vertrag im Internet abschließt, bekommt in den ersten 12 Monaten zehn Prozent Rabatt auf den Grundpreis. Ab einem Datenvolumen von 1 GByte wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload ausgebremst.

Bei Vodafone Deutschland kostet das iPhone 4S mit 16 GByte 59,90 Euro, wenn gleichzeitig der Tarif Superflat Internet gebucht wird. Auch dieser Vertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Hier beträgt der monatliche Handypreis 10 Euro und der monatliche Tarifpreis 49,95 Euro. Wer online kauft, bekommt über die gesamte Laufzeit monatlich 5 Euro Rabatt. Hier wird die Datentransferrate nach 500 MByte auf 64 KBit/s gedrosselt.

Bei O2 gibt es das iPhone 4S mit 16 GByte für einen monatlichen Preis von 27,50 Euro. Dazu kommt eine einmalige Anzahlung von 19 Euro. Das ergibt einen Gesamtpreis von 679 Euro. Außerdem können Tarife für monatlich 20,25 Euro, 31,50 Euro oder 54 Euro dazugebucht werden. Auch hier gilt eine Laufzeit von 24 Monaten.

Nachtrag vom 7. Oktober 2011, 11:39 Uhr

Mehrere Golem.de-Leser berichten, dass die Bestellseiten nicht erreichbar sind.


eye home zur Startseite
danilo.lehmann 08. Okt 2011

Was die Netzqualität anbelangt gibt es Regional sehr große Unterschiede. Ich kann hier in...

Yeeeeeeeeha 07. Okt 2011

Der Kenner sagt: Die GUI ges iPhone mag angestaubt wirken, ist aber in vielen Details...

Yeeeeeeeeha 07. Okt 2011

Der aufmerksame Troll würde jetzt anmerken, dass die die Server selbst abgeschossen...

Trollversteher 07. Okt 2011

Wie bereits in meinem anderen Post berechnet: Beim günstigen T-Mobile Tarif zahlst Du ca...

Trollversteher 07. Okt 2011

Oh, ich wusste gar nicht, daß Handy-Verträge mit Datenflat neuerdings umsonst sind. Wo...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. KOSTAL Gruppe, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Nicht wirtschaftlich? lol?

    Faksimile | 15:53

  2. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 15:53

  3. Re: Mehr Akku-elektrisch als Solarzug

    Ach | 15:50

  4. Re: Das doofe dabei ist...

    attitudinized | 15:49

  5. Re: Und wieviele der "brauch ich nicht" Antworter...

    most | 15:49


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel