Abo
  • IT-Karriere:

Analysetool

Oracle bringt Dtrace zu Linux

Die Analysesoftware Dtrace wird von Oracle auf Linux portiert. Der Konflikt zwischen den Lizenzen CDDL und GPLv2 könnte die Aufnahme in den Linux-Kernel jedoch verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle möchte Dtrace auf Linux portieren.
Oracle möchte Dtrace auf Linux portieren. (Bild: Peter Kaminski/Flickr.com/CC-BY-SA-2.0)

Oracle möchte die aus Solaris bekannte Analysesoftware Dtrace, kurz für Dynamic Tracing Facility, in ihren Unbreakable Enterprise Kernel 2 einbauen. Das gab das Unternehmen im Rahmen der Konferenz Openworld bekannt, berichtet unter anderem The Register.

Stellenmarkt
  1. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  2. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg

Das britische Nachrichtenmagazin beruft sich dabei auf eine Folie der Präsentation von Oracle Chief Corporate Architect Edward Screven. Die Software soll dann wahrscheinlich zusammen mit Oracle Enterprise Linux (OEL) vertrieben werden.

Wie genau sich Oracle die Portierung von Dtrace vorstellt, ist jedoch nicht bekannt. Und auch Adam Leventhal, dem Erfinder von Dtrace, sind wenige Details bekannt. Leventhal schreibt in seinem Blog unter Bezug auf den OEL-Produktmanager Sergio Leunissen, dass lediglich die Kernelkomponenten portiert werden würden. Leventhal zufolge sind sich auch Oracle-Mitarbeiter "unsicher darüber, was bekanntgegeben worden" sei. Selbst das Solaris-Team sei vollkommen von der Ankündigung überrascht worden.

Lizenzkonflikt von CDDL und GPLv2

Auch wenn technische Details noch unbekannt sind, verweist Leventhal auf einen anderen interessanten Fakt: die Lizenzproblematik. Da die CDDL als inkompatibel zur GPLv2 angesehen wird, wird die Verwendung von Dtrace im Linux-Kernel schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Ein Weg, dieser Problematik zu entkommen, wäre die Doppellizenzierung einiger Bestandteile, sofern Oracle die Rechte daran hält.

Da große Teile von Dtrace jedoch weiterhin unter der CDDL veröffentlicht werden sollen, könnte sich daraus ein Alleinstellungsmerkmal von Oracle ergeben, vermutet Leventhal. Denn er glaubt, andere Linux-Distributoren werden einen großen Bogen um CDDL-Software machen.

Zusätzlich zu Dtrace soll auch die ebenfalls aus Solaris stammende Anwendung Zones auf Linux portiert werden. Vor diesem Hintergrund lässt sich darüber spekulieren, ob Oracle in naher Zukunft auch die Unterstützung des Dateisystems ZFS für Linux zur Verfügung stellen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

nexx 15. Okt 2011

Es hat definitiv Vorteile. Nach kurzer Recherche: * Portabilität * stap soll full control...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /